animago award 2013 anmelden

Wir sind inmitten der animago-Saison 2013 und Studios & Digital Artists rund um den Globus können sich noch für den Wettbewerb registrieren. Die finale Deadline ist der 22. Juli 2013.

Rund 950 Beiträge im vergangenen Jahr, davon die Hälfte von internationalen Künstlern, darunter Nationen wie Moldawien, Argentinien, Makedonien, Peru oder Sri Lanka.

Der animago AWARD ist weltweit etabliert und hat im vergangenen Jahr nicht nur die erwartete Anzahl an eingereichten Beiträgen übertroffen. Er spiegelt auch eine fantastische thematische Bandbreite in den Produktionen wider und zeigt jährlich aufs Neue die inspirierende Kreativität der Künstler, verbunden mit hervorragender, technischer Leistung. Dieses Jahr werden die besten Arbeiten in 11 elf Kategorien prämiert. Wir geben Euch einen Überblick über die Kategorien, die Kriterien und die letzten Gewinner.

Animago Award 2013 – Jetzt anmelden!

Noch ist etwas Zeit, bis es wieder tausende Besucher zu spannenden Vorträgen, interessante Gespräche und gemeinsames Feiern in die Filmstudios in Babelsberg zieht, doch schon am 22. Juli endet die Einsendefrist für alle kreativen 3Dler. Die Teilnahme ist und bleibt kostenfrei und die Anmeldung zum Animago-Award (online) ist einfach in 2 Minuten gemacht. Name, Adresse, Kontakt angeben, versichern, dass das Werk von einem selbst ist, hochladen und fertig.
Die eingereichten Werke werden dann von einer unabhängigen Fachjury beurteilt. Auch wer nicht gewinnt hat die Möglichkeit mit einer Nominierung oder im Bereich der Stills im Trailer zu erscheinen, und sich zu präsentieren.

Kategorien, Kriterien und Gewinner

Überraschender Weise wird 2013 kein Preis für die „Beste Stereo-3D-Produktion“ vergeben, wo letztes Jahr doch „Time Travel in Vienna“ so beeindruckt hat. Dafür gibt es aber einen Preis für den Besten Trailer/Opender. Geblieben sind also weiterhin Auszeichnungen in 10 Kategorien, plus der Sonderpreis der Jury. Hier der Überblick und die Kriterien:

  • Bestes Still, nach einer Vorauswahl der Jury entscheiden die Leser der Digital Production aus 10 Bildern. Kriterien sind: Gestaltung, Ästhetik und effektiver Einsatz von digitaler Software. Da es mehr als nur 10 außergewöhnlich gute Einreichungen gibt, entsteht jedes Jahr ein toller Trailer mit allen Bildern.
  • Beste Character Animation, das Kopf-an-Kopf Rennen letztes Jahr mit dem Krake „Hooked“ und „Sequoia Snail“ hat letztere für sich entschieden (Beste Character Animation – Nominierung 2012). Kriterien hierzu waren Modelierung, Bewegung, Gesichtsanimation, Texturierung und Glaubwürdigkeit.
  • Beste Postproduktion, zeigt das Beste Gesamtwerk nach den Kriterien: 3D-Animation, Compostiting sowie visuelle und non-visuelle Effekte. Letztes Jahr konnte „Mass Effect 3: Take Back Earth“ durchsetzen. (Beste Post-Produktion – Nominierungen 2012)
  • (NEU) Bester Trailer/Opener, gespannt sind wir auf diese Kategorie da wir Trailer LIEBEN. Ein Film steht und fällt mit dem Trailer. Deswegen kommt es hier neben Originalität, Design, technische Realisierung insbesondere auf die gelungene Dramaturgie an.
  • Bester Kurzfilm, ist auch eine sehr spannende Kategorie, da hier sehr viele unterschiedliche Geschichten gezeigt werden können, und bekanntlich ist nicht das größte Budget, für die Beste Story zuständig. So konnte 2012 der Franzose Philippe Garner mit „The Chase“ gewinnen, indem er alleine in 2 Jahren, wenn er mal Zeit und Geld hatte, eine spannende Verfolgungsjagd erschuf. (Bester Kurzfilm – Nominierungen 2012)
  • Beste Werbeproduktion, hier wird oft sehr viel Budget genutzt, um in 30 Sekunden eine Botschaft zu platzieren. Die Möglichkeiten von 3D helfen den Kreativen und die Animago-Jury schaut neben der Idee genau auf die technischen Kriterien wie VFX-Einsatz, Animationstechnik, Musik und Sound-Design. Ein bildgewaltiges Meisterwerk hat letztes Jahr gewonnen mit „L’Odyssée de Cartier“ (Beste Werbeproduktion – Nominierung 2012)
  • Beste interaktive Produktion, zeigt den Einsatz von 3D in moderner Live-Kommunikation. Bewertet werden Usability, Idee, Design, Umsetzung und GUIs.
  • Bestes Game-Design, der vermutlich größte Markt für 3Dler. Aufwändige Spiele sind heute erfolgreicher als Hollywood-Blockbuster. Diese Kategorie ist richtig hart, da sehr viele Kriterien zusammenspielen müssen. Die Game-Industrie boomt und der Animago zeichnte die Beste Computerspielproduktion aus. Das Augenmerk liegt auf dem Spielekonzept, programmiertechnische Realisierung, grafischer Anspruch inklusve Chracter-Design/Animation sowie Score und Sound-Design. 2012 hat sich „Mass Effect 3: Take Earth Back“ auch in dieser Kategorie durchgesetzt. (Bestes Game-Design – Nominierungen 2012)
  • Beste Visualisierung, ist mir 2012 am tiefsten in Gedanken geblieben, und auch hier zählt nicht das Geld einer Produktion, sondern die Idee, die digitale Umsetzung, didaktische Aspekte und Animation. Kaum eine Visualisierung war  dabei so einprägsam wie „End of Overfishing“ vom Kunststudenten Uli Henrik Streckenbach. Absolut lohnenswert sich das anzusehen und erzeugt natürlich Spannung, was wir beim Animago Award 2013 sehen dürfen. (Beste Visualisierung – Nominierungen 2012)
  • Beste Nachwuchsprodukion, ist mit einem 3.000 € Preisgeld dotiert und soll neue Talente fördern. Bewertet werden abgeschlossene Hochschulprojekte im Bereich Content-Creation nach den Kriterien: Idee, technische Realisierung, Character-Design und Animation. Letztes Jahr ging dieser Preis auch nach Frankreich an 4 Studenten für den Film „Omerta“, wo sich 2 Mafia-Lager gegenüberstehen. (Alle Animago-Gewinner 2012 im Überblick)

Jetzt sucht Euch die richtige Kategorie aus und macht mit! Noch 20 Tage habt Ihr Zeit und wir freuen uns riesig über alle Einreichungen. Jetzt noch bis 22. Juli zum Animagp anmelden und später gemeinsam feiern! Für alle, die dabei sein wollen, von Profis lernen und netzwerken wollen, gibt es jetzt noch vergünstigte Tickets (EarlyBird Ticket kaufen)

Alle Informationen zur kostenfreien Teilnahme und den Kategorien finden Sie hier.
animago EVENT-CLIP: Impressionen und Interviews 2012
Website: www.animago.com
Facebook: www.facebook.com/animagoAWARD