Liebe c4d-blog.de Leser, heute werde ich mich mit dem Thema Charakter Werkzeuge in Cinema 4D Release 13 befassen.

Zusätzlich zu den neuen c4d-r13 Features, wurden auch die bisherigen Werkzeuge überarbeitet und verbessert bzw. vereinfacht. Gerade bei den Charakter Werkzeugen wird dies sehr deutlich.

Die Charakteranimation wurde in dem Sinn vereinfacht dass Ihr zum Erstellen von Skeletten (Rigs) und Bewegungen keine komplexen Abläufe mehr erstellen müsst. So gelingt nun auch den Einsteigern eine komfortable, überschaubare und vor allem schnelle Charakteranimation. Außerdem haben es professionelle C4D R13 Nutzer hierdurch viel einfacher und können ihre Animationen in einem Bruchteil der Zeit erstellen.
Cinema 4D Release 13 Charakter Werkzeuge
Zu dem erweiterten Sortiment wurden neue Werkzeuge hinzugefügt, die das komplette Handling erleichtern. Da wären zum Beispiel:

Das neue Charakter Objekt verfügt über einen automatischen Rigger, der das Erstellen von Joint-Systemen ermöglicht. Zudem wird dadurch die Verbindung von 3D Geometrie enorm vereinfacht. Auch eigene Rig-Presets können nun erstellt und verwendet werden.

Das CMotion-System ermöglicht dem Cinema 4D Release 13 Nutzer die Erstellung und Anwendung von voreingestellten parametrischen Bewegungsabläufen.

Das neue Freiform Muskelsystem ermöglicht es den C4D R13 Anwendern einzelne Muskel-Objekte an Joints zu verankert. Dadurch können 3D Modelle beliebig verformt werden.

Der Kollisions Deformer ermöglicht es durch Verformung von Objekten eine Einwirkung auf Oberflächen zu erstellen z.B. Fußabdruck in Matsch.

Durch die Erweiterungen und Verbesserungen der Werkzeuge können 3D Artists, Architekten, Ingenieure, etc. ihre Werke noch realer wirken lassen!

Sichert Euch jetzt schon das neue Cinema 4D Release 13.
Wenn Ihr Euch jetzt im August dafür entscheidet, Cinema 4D R12 (plus KOSTENLOSEN MSA-Vertrag) zu kaufen, erhaltet Ihr das angekündigte Release 13 im Rahmen des MSA-Vertrags im September dann kostenlos frei Haus geliefert.

Spart und profitiert jetzt!