In diesem Tutorial zeigen wir euch, wie ihr ein Kugellager mit einem Array-Objekt in Maxon Cinema 4D erstellen könnt. Ihr werdet auch über die Verwendung von Strauchen-Objekte, Rundung Optionen und Extrudieren was dazulernen.

Zuerst erstellt ihr einen Würfel. Bei den Eigenschaften stellen wir die X-Größe auf 50m. Die Größe von Y stellen wir auf 25m und die ­Z-Größe auf 40m. Die  Rundung haben einen Radius von 2m und 5 Rundungssegmente.

Das hat keinen Effekt, zumindest noch nicht – aber indem ihr den Würfel gleich einstellt, bekommt ihr viel glattere Ergebnisse bei der Verwendung von Deformer wie Biegen, Verdrehen oder Kegel.

Cinema 4D Strauchen Objekt

Jetzt wird es Zeit den  Zähnen des Zahnrades eine Form zu geben. Fügt ein Strauchen Objekt ein. Dann zieht ihr es unter dem Würfel-Objekt.

Zuerst verändert ihr die Größe des Strauchen Objekts, damit es schön rund um eure Würfel wird. Stellt den Modus auf begrenzt ein und ändert die Stärke auf 25%.  Spielt einfach ein bisschen mit den Einstellungen herum um das gewünschte Ergebnis zu erhalten.
Wie ihr in der Grafik sehen könnt, ist das Strauchen Objekt in die falsche Richtung eingestellt. Es sollte vorne spitz werden, nicht nach oben. Dazu dreht ihr einfach das ­Straucher Objekt um – 90° am B Winkel.

OK euer erster Zahn ist fertiggestellt, jetzt müsst ihr den Zahn in einen Array-Objekt hinzufügen.

Cinema 4D Array-Objekt

Fügt das Array-Objekt in eure Szene hinzu. Dass das Array-Objekt eine wirklich hilfreiche Funktion von Cinema ­4D ist, müssen wir wohl nicht hinzufügen.
Zieht euren Würfel in das Array-Objekt wie in diesem Bild:

Für die Array-Einstellungen müsst ihr nur den Radius ändern und die Anzahl der Kopien einstellen.
Eure Szene sollte jetzt etwa so aussehen:

Jetzt müsst ihr die ersten Röhre erstellen und die Größe so einstellen, dass der Array berührt wird.

Wenn ihr einen Blick auf das fertige Kugellager-Render Bild werft, werdet ihr feststellen, dass dieser einen Einzug in dem Ring hat, der die Bälle in Position hält. Als erstes wandeln wir die Röhre in ein editierbares Polygon Objekt. Nun wählt ihr das Polygon-Werkzeug aus und wählt, beim gedrückter Shift, eine Auswahl auf der inter Innenseite des Rohres wie folgt aus:

Wählt Extrudieren aus und nehmt folgende Optionen:

Nun erstellt ihr eine Kugel mit 16 m Durchmesser und fügt diese dann in ein anderes Array Objekt ein. Ihr könnt euer Array Objekt wie hier einstellen:

Jetzt müsst ihr nur noch eine innere Röhre erstellen. Diese Röhre wird wie die andere erstellt, nur der Radius ist kleiner. Und so sieht das fertige Kugellager aus:

Ihr könnt auch gerne ein paar Texturen hinzufügen und eine Szene dazu erstellen. Eine Idee wäre:

Viel Spaß beim nachmachen wünscht euch euer C4D-R12-Team!