CINEWARE - Live 3D Pipeline

Vor kurzem hat der Hersteller MAXON angekündigt eine strategische Partnerschaft mit Adobe einzugehen.

Den ersten Schritt könnt ihr ab Adobe After Effects CS7 nutzen. Es geht dabei um einen gemeinsame Aufbruch in eine neue Dimension in Verbindung mit CINEMA 4D und Adobe After Effects.

Die bisherige Verbindung zwischen CINEMA 4D und Adobe After Effects wurde in den letzten Versionen bereits komplett neu entwickelt und benutzerfreundlicher gestaltet, aber die Hersteller können mehr.

Jetzt gehen beide Hersteller einen Schritt weiter.

Stellt euch vor, ihr könntet CINEMA 4D Daten nicht nur per Drag & Drop als Assets in Adobe After Effects importieren, sondern hätten dort auch die Kontrolle über Layer und Passes.

Dank CINEWARE, dem revolutionären Tool von MAXON im neuen Adobe After Effects, stehen euch ab sofort genau diese und viel mehr Möglichkeiten offen, die euren Workflow beschleunigen und unabhängiger machen.

Der 3D-Workflow in Adobe After Effects war nie einfacher und eure Freiheit nie größer.

Über CINEWARE die neue Live 3D-Pipeline zwischen CINEMA 4D und Adobe After Effects werden für das Compositing notwendige Passes auf Abruf in After Effects bereitgestellt. CINEWARE stellt die optimale Brücke zwischen den Programmen dar.

Mit CINEWARE könnt ihr automatisch die leistungsfähige CINEMA 4D Render-Engine direkt im Adobe After Effects Viewport nutzen. Seht und bearbeitet Animationen auf höchstem Niveau inklusive Reflektionen, Refraktionen und echter Global Illumination.

Ab jetzt bekommt euer Workflow noch mehr flow.

Nutzt gängige Datenaustauschformate wie Alembic, Collada, OBJ, FBX und viele mehr, ohne euch Gedanken über Importgrenzen zu machen. Die Integration von animiertem oder statischem 3D-Content in After Effects-Projekte war nie unkomplizierter und benutzerfreundlicher. Durch eine nahtlose Zusammenarbeit sind auch last-minute Änderungswünschen eurer Kunden in wenigen Klicks erledigt.

Die angepasste Szene in CINEMA 4D wird nach dem speichern in Adobe After Effects in Echtzeit upgedated. Ihr könnt so schneller und sicherer als je zuvor arbeiten.

Es ist vergleichbar mit dem Smart Objekt in Adobe Photoshop.

Mit dem neuen Adobe After Effects wird automatisch das KOSTENLOSE CINEMA 4D Lite installiert. Dabei handelt es sich um eine auf die wichtigen Grundfunktionen reduzierte Version, die einen Vorgeschmack auf die Möglichkeiten und das umfangreiche Toolset der kommerziellen CINEMA 4D-Versionen gibt . Ihr könnt sogar im nach hinein von CINEMA 4D Lite einen Upgrade auf einen der vier kommerzielle Versionen erwerben (weitere Details folgen).

Adobe After Effects-Anwender können so bequem und ohne Zusatzkosten erste 3D-Elemente in ihren Workflow integrieren:

CINEWARE

  • Steuert CINEWARE  und stellt ein, ob die C4D Szene  mit einer ausgewählten Kamera aus dem C4D Projekt oder einer Adobe After Effects-Kamera gerendert werden soll.
  • Ihr könnt verschiedene Daten wie Kameras, Lichter und Layer mit externen Compositing-Tags extrahieren. Zusätzliches exportieren von ist nicht mehr nötig.
  • Ihr könnt jetzt Adobe After Effects Kameras direkt in euer C4D Projekt hinzufügen.
  • Ihr könnt eure importierten C4D Projekt-Datei in einen separaten „Multipass“ direkt in den After Effects rendern.

Folgende Neuheiten werden in der neuen Adobe After Effects Version mit enthalten sein:

Adobe wird weitere neuen Funktionen auf der NAB Show 2013 vorstellen.

Ihr könnt die NAB 2013 Live mit verfolgen.

Nick Campbell, alias Greyscalegorilla hat die neue AE Version inkl. CINEMA 4D Lite in der Betaphase getestet und ist begeistert. Er sagte dem Hersteller:

„Statt auf ein 3D-Rendering aus CINEMA 4D zu warten, kann ich jetzt einfach eine CINEMA 4D-Datei in Adobe After Effects ziehen und anfangen zu composen, Farbkorrekturen vorzunehmen um dann direkt in After Effects Effekte auf mein 3D-Projekt zu legen“.

Er hat 2 englischsprachige Vorführungen für CINEMA 4D Anwender und After Effect Nutzer vorbereitet, die veranschaulichen sollen welche Möglichkeiten ab jetzt geboten werden.

Wir wünschen viel Spaß mit der neuen Live 3D Pipeline CINEWARE.