faszination3d_stefan_haberkornWie der eine oder andere von euch ja schon mitbekommen hat, läuft aktuell unser faszination3D-Event. Dieses Jahr haben wir uns für ein Online Experiment entschieden, in dem wir 9 aussergewöhnlichen Artists das gleiche 3D Rendering zur Verfügung stellen und diesen dann freie Hand lassen was sie aus diesem Bild (er)schaffen!

Den 9 Artists wurden im Vorfeld 10 verschiedene 3D Renderings zur Verfügung gestellt und nach einer kurzen Abstimmung fiel die Wahl auf das Werk „After Endzeit“ von Stefan Haberkorn (www.visualimpression.de). Jetzt wollen wir euch den Artist des Renderings natürlich nicht vorenthalten und haben Stefan zu einem Interview gebeten.

software3D.de:
Hi Stefan, schön dass du an unserem Experiment teilnimmst und dein Rendering zur Verfügung gestellt hast! Wie geht es dir und was hältst du so von den ersten Eindrücken die du mittlerweile beim Event aufschnappen konntest?

Stefan Haberkorn:
Als Erstes will ich Dir, deinen Leuten und den Künstlern sagen, dass ich mich tief geehrt fühle, dass ihr mein Bild genommen habt und ich jedes Ergebnis mit großem Interesse verfolge und genieße!

software3D.de:
Wir freuen uns dass dich die gleiche Faszination zu diesem Thema gepackt hat wie uns. Wie kam es denn überhaupt dazu, bzw. wie war dein Einstieg in diese Materie?after-endzeit-ao

Stefan Haberkorn:
Vor Jahren begann ich mit 3D um dass was in mir ist zum Ausdruck zu bringen, als Kunstform, ich hatte viele andere Medien durch probiert und wollte mehr (ALLES :). Damals war die 3D Szene noch viel unentwickelter als heute – quasi ein roher Diamant. Mein ganzes Leben und Handeln seit der Zeit beschäftigt sich genau damit 3D – die digitalen Medien zu nutzen um meine Ideen zu verwirklichen und letztendlich auch wie ich hoffe unsere Welt zu bereichern, zu beschreiben, zu erreichen. Und natürlich davon zu leben. Denn ich kann nur gut werden wenn ich das was ich liebe auch lebe d.h. die Zeit die ich arbeite auch benutze um mich zu entwickeln, das ist das effektivste in meinen Augen. Du weißt was ich meine.
Lange hatte ich das Gefühl gegen Vorurteile und Geiz (Windmühlen) zu kämpfen bis heute, immer wieder sagten die Leute (Auftraggeber oder bei Ausstellungen) so was wie: da muss man doch nur auf Knöpfchen drücken. In meinen Studien zeigte sich aber immer wieder, dass es die Königsform aller Kunstformen ist, dadurch dass man alles machen kann was man will, es keine Auflagen gibt, jedoch die Vielzahl der Möglichkeiten (Stellschrauben) den Benutzer zwingen sich umfassend zu informieren und unglaublich viel zu lernen. Unvergleichbar mehr als bei allen anderen Medien.

after-endzeit-clean_ohne Bodensoftware3D.de:
Was unterscheidet denn einen 3D Künstler von anderen Künstlern?

Stefan Haberkorn:
3D Künstler sind abhängig vom Respekt und der Bewunderung der Menschen, denn durch die Bezahlung (Anerkennung) rechtfertigt sich unsere Arbeit die wir in das erlernen der Werkzeuge und der Fähigkeiten stecken, die wir dann im 2. Schritt nutzen um Projekte zu machen. Zwischenzeitlich gab ich das auf arbeitete nur für die Idee, weil ich des Kampfes überdrüssig geworden war, man macht dann für sich selbst weiter und lässt die finanzielle Wertschätzung bei Seite. Weil man das liebt „so“ zu arbeiten! Dann irgendwann kommt der Punkt an dem man ganz gut geworden ist, an dem das Werkzeug nur noch Nebensache ist und es rein um die Perfektionierung der Idee geht. Das macht so viel Spaß. Geil!

software3D.de:
Dann kam unser #faszination3D Event ja gerade richtig, denn dein Werk kam sichtlich gut an und die Künstler sind mit jeder Menge Elan an die Arbeit gegangen. Bist du zufrieden mit dem akuellen Verlauf und den Ergebnissen bisher?

Stefan Haberkorn:
Das alles schreibe ich weil Ihr mir mit der Aktion das Gefühl gebt, dass sich die Arbeit und Liebe gelohnt hat. Eure Wertschätzung ist mehr Wert als jede Bezahlung. Schmunzel. Es scheint so als hätte ich ein paar Menschen inspiriert und es kommt in mir ein leiser Hauch der Möglichkeit, dass ich ja vielleicht mit meinen Bildern schon die Welt ein kleines bisschen bereichert habe, was Belohnung für alle Mühen, alle Umwege, alle Kämpfe ist. Denn die Welt aktiv mit zu gestalten, Menschen zu inspirieren und das zu Lieben was ich tue ist mein Lebensinhalt. Danke! (hoffe das ist jetzt nicht zu pathetisch :))

software3D.de:
Erzähl uns doch mal bitte ein wenig was zu deinem Rendering? Von der Idee, über die verwendete Software bis hin zur Renderzeit?

after-endzeit-cleanStefan Haberkorn:
Den Titel kennt ihr ja schon 🙂 „After Endzeit“. Die Renderzeit betrug ca. 3-4 Stunden für 5000 x 3000 Pixel. Verwendete Software: Cinema4D R14 Studio + Vray for Cinema, Photoschop CS 5. Bei der Idee muss ich etwas weiter ausholen: Es war wie alle Bilder die ich unter Kunst auf meiner Webseite habe kein Auftrag oder für eine Ausstellung, sondern eine Idee (Gedanken, Inspirationen, Idealismus). Endzeit ist für mich nur ein Mittel um den Menschen aus der Idee zu nehmen, damit nimmt man aus meiner Sicht die Turbulenz, den Krach, die Bewegung aus der Geschichte. Gleichzeitig fühlt man sich auch irgendwie komisch weil ja die menschliche Strukturen noch da sind und offensichtlich das Leben wie wir es kennen vorbei ist. Genau diese Atmosphäre wollte ich für dieses Bild herstellen. Eisbären leben in einer kahlen und unwirklichen – sehr stillen Welt, wie ich es in vielen Dokus schon gesehen habe. Ihre Welt wird momentan von der globalen Erwärmung bzw. vom Menschen bedroht, das hat mich sehr beunruhigt und traurig gemacht. Es hat mich im Herzen berührt. Letztlich war das der Grund für die Idee die Welt der Menschen mit der Welt der Eisbären zu verbinden. Ich habe zwei Welten vereint, die gegenwärtig nicht vereinbar sind.

software3D.de:
Vielen Dank dass wir, bzw. die Artists dein Rendering nutzen durften und vielen Dank für das nette Interview!

Stefan Haberkorn:
Immer wieder gerne!

 

Wer mehr zu unserem #faszination3D Event erfahren möchte findet alle Infos auf www.faszination3D.de – Neben den 9 Artists im Fokus bieten wir euch hier eine Timeline die euch eine chronologische Übersicht über die Zwischenstände der Artists zeigt und auch unser Gewinnspiel mit Preisen im Gesamtwert von über 3.000 Euro ist auf jeden Fall einen Blick wert.

 

Bild 10 - 3D Winter