c4dr17

Heute hat Maxon das neue Cinema 4D Release 17 angekündigt. Die neue Version begeistert durch eine Vielzahl an Neuheiten und Verbesserungen, die zu einem performanten und flexiblen Workflow beitragen:

• Ein komplett neues Take System, das mit seinen flexiblen Optionen zur Versionierung weit über die Möglichkeiten herkömmlicher Renderlayer hinausgeht
• Leistungsstarke Anbindung an die Houdini Engine von Side Effects Software
• Ein Importer für Trimble SketchUp zur umfangreichen Weiterbearbeitung und zum Rendering in Cinema 4D
• Komplett überarbeitete Spline Tools, welche die Bearbeitung und Erstellung von Splines deutlich erweitern und vereinfachen
• Zahlreiche Verbesserungen für Cinema 4Ds Motion Tracking
• Der neue Color Chooser für noch intuitiveres und besseres Farb-Management
• Zahlreiche Erweiterungen und Optimierungen der Sculpting-Werkzeuge
• Einen genauen Überblick über Cinema 4D R17 mit vielen Beispielvideos erhalten Sie auf unserer What’s new-Seite.

Sie möchten sich gern live über die neuen Features informieren? Ab dem 9. August präsentieren wir Cinema 4D R17 im Rahmen der Siggraph 2015 erstmals der Öffentlichkeit und übertragen sämtliche Präsentationen per Livestream.


ÜBERSICHT

Cinema 4D – wirklich intuitiv gestalten
Schneller. Einfacher. Realer. Release 17.
Mit Cinema 4D Release 17 nutzen Sie jetzt die am intuitivsten zu bedienende 3D-Profisoftware noch effizienter als je zuvor. Neue Tools und viele erweiterte, teils komplett überarbeitete Features erleichtern Ihnen die Umsetzung Ihrer Ideen. Dank des weiter verbesserten Workflows erstellen Sie Animationen und Visualisierungen noch effizienter – selbst bei knappen Deadlines. Dafür haben wir sogar die Linie neu erfunden.

Workflow weiter gedacht
Arbeiten Sie doch, wie Sie wollen

Ein entscheidender Faktor bei der Umsetzung Ihrer kreativen Ideen ist der möglichst reibungslose, schnelle Workflow. Wir haben ihn ins Zentrum unserer Arbeit an Cinema 4D gerückt und alles dafür getan, dass Sie mit Release 17 Ihre Performance deutlich steigern können. Mit dem Take System ist uns eine Revolution gelungen, die Ihnen Wochen an Zeit sparen kann. Der neue Color Chooser macht jetzt all das mit Ihren Farben, was Sie sich schon immer gewünscht haben. Die Houdini Engine Integration und aktualisierte Im- und Exporter machen Cinema 4D zum perfekten Workflow-Hub. Und das ist noch nicht alles.

Modeling
Nutzen Sie Splines mit Echtzeitfeedback wie nie zuvor.

Wir haben Ihnen zugehört. Cinema 4D bietet jetzt alles, was Sie von einer neuen Generation an Modellierwerkzeugen erwarten. Die Spline Tools wurden dafür grundlegend überarbeitet. So sparen Sie sich jetzt den zeitintensiven Wechsel zu externen Hilfsmitteln. Mit den Spline Tools in Release 17 beginnt eine neue Zeitrechnung.

Sculpting
Oberflächen intuitiv und schnell modellieren

Das voll integrierte Sculpting-System von Cinema 4D Release 17 wartet mit Dutzenden Neuerungen und Verbesserungen auf. Sculpt to PoseMorph beispielsweise vereinfacht die Arbeit bei der Character-Animation spürbar. Dank Edge Detection wird Sculpting schneller und präziser. Einfacher können Sie Ihre Oberflächen nicht modellieren.

Rendering in neuer Dimension
Neue Features und verbesserte Bordmittel

Die neuen, erweiterten Shader-Features in Release 17 erhöhen die Usability und steigern Ihre Performance. Der neue Material Override erlaubt Ihnen mit wenigen Mausklicks, gezielt einzelne Kanäle Ihrer Materialien zu überschreiben – die perfekte Lösung für Clay und Matte Renderings.

Effizientere Animation
Motion Tracking weiter ausgebaut

Mit Release 17 stehen Ihnen in Cinema 4D zahlreiche verbesserte Animations-Werkzeuge zur Verfügung. Besonders stolz sind wir auf die zusätzlichen Möglichkeiten beim Motion Tracking. Sowohl die neue grafische Analyse des Trackings zur komfortablen Bearbeitung fehlerhafter Tracks als auch das Lens Distortion Tool zum einfachen Entfernen optischer Verzeichnungen helfen Ihnen dabei, in jeder Situation bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.c4d

 


WORKFLOW

Take System
Renderlayer – darf’s ein bisschen mehr sein?

Cinema 4Ds neues Take System liefert ein revolutionäres Workflow-Erlebnis, das weit über die Funktionen üblicher Renderlayer-Systeme hinausgeht. Generieren Sie einfach unabhängige Takes ihrer Szene und ändern Sie intuitiv nahezu jeden Parameter für beliebige Varianten. Das Ganze wird in nur einer Datei gespeichert, was Ihnen eine Menge Festplattenspeicher und Aufwand bei der Dateiverwaltung spart. Dank eines Parent-Child-Systems organisieren Sie Versionen Ihrer Takes mühelos hierarchisch, während sich unser neues Token-System um die automatisierte Erstellung und Benennung von Ordnern und Bilddaten kümmert. Sie behalten die volle Kontrolle über Varianten und Versionen, während Sie viel wertvolle Zeit für kreative Aufgaben sparen.


Der neue Farbwähler

Alles so schön bunt hier

Pixelgenau Farben von Ihrem Screen picken und eigene Paletten damit anlegen. Neben gängigen Farbräumen auch die Kelvinskala zur Farbwahl nutzen. Schnell und einfach Farbwerte in individuellen Paletten organisieren oder intuitivFarbharmonien erstellen. Umfassender, flexibler und leistungsfähiger hat Sie ein Farbwähler für 3D-Design noch nie unterstützt.

Aktualisierte Material- und Objektbibliotheken
Wertvolle Helfer im Alltag

Cinema 4Ds aktualisierte Bibliotheken halten eine Vielzahl hochwertiger Presets, Materialien, Objekte und Umgebungselemente für Sie bereit. Per Drag and Drop generieren Sie zum Beispiel schnell ein individuell ausgestattetes Bücherregal oder komplette Szenenvorlagen. So geben Sie Ihren Projekten den letzten, überzeugenden Schliff. Nahe Deadlines sind kein Grund mehr, ins Schwitzen zu kommen.

SketchUp-Objekte mühelos importieren

SketchUp-Objekte mühelos importieren

Warum immer das Rad neu erfinden? Beleben Sie Ihre Szenen einfach mit fertigen, frei verwendbaren Objekten der SketchUp User Community. Einfach schnell und effizienter arbeiten.

 

houdiniHoudini Engine inside
Flüssigeres Arbeiten dank Vollintegration

Flammen, Partikel, Massensimulationen u.ä. wirklichkeitsgetreu animieren – mit der Integration von Side Effects Houdini Engine gelingen Ihnen auch anspruchsvolle Simulationen in Cinema 4D deutlich schneller und einfacher.
Nutzen Sie die Houdini Digital Assets Ihres TD oder direkt aus dem Orbolt Store nativ in ihrer Szene und profitieren Sie von einer Integration, die Ihnen das Beste aus beiden Welten bietet.

 

 

 


MODELING

Spline Tools
Die Neuentdeckung der Linie

Die komplett überarbeiteten Spline Tools in Cinema 4D Release 17 werden Sie schlicht begeistern. Mit dem Spline-Stift halten Sie eine ganze Reihe von Hochleistungswerkzeugen in der Hand, um Splines intuitiv und schnell zu erzeugen und zu bearbeiten. Punkte, Tangenten, ganze Spline-Abschnitte erstellen, glätten, verbiegen und verändern Sie im Handumdrehen. Und mit den komplett neuen Boolschen Operatoren bieten sich völlig neue Möglichkeiten. Das Ergebnis? Spline Modeling in einer neuen Dimension.


SCULPTING

Sculpting
Oberflächen intuitiv und schnell modellieren

Das voll integrierte Sculpting-System von Cinema 4D Release 17 wartet mit Dutzenden Neuerungen und Verbesserungen auf. Sculpt to PoseMorph beispielsweise vereinfacht die Arbeit bei der Character-Animation spürbar. Dank Edge Detection wird Sculpting schneller und präziser. Einfacher können Sie Ihre Oberflächen nicht modellieren.


schweinEdge Detection
Saubere Kanten ohne Abkleben

Das neue Edge Detection-Werkzeug in Cinema 4D Release 17 gibt Ihnen Bewegungsfreiheit bei der Arbeit mit den Sculpt-Pinseln. Bestimmen Sie einfach die Oberfläche und lassen Sie dem Pinsel freien Lauf. Edge Detection sorgt dafür, dass Ihre Bearbeitungen an der gewünschten Kante enden. So arbeiten Sie nicht nur schneller, sondern auch mühelos präziser.

Sculpt to Pose Morph
Ihr persönlicher „Phasenzeichner“

Sparen Sie sich die Wandlung eines gesculpteten Charakters in ein Polygonobjekt fürs Morphing. Das übernimmt in Release 17 Sculpt to Pose Morph für Sie. Per Schieberegler steuern Sie äußerst komfortabel die Überblendung zwischen Ihren unterschiedlichen Sculpt Layern. So wird der Wechsel vom Character-Design zur Animation zum Kinderspiel.


RENDERING

Variation Shader
So vielfältig und präzise wie die Natur

Haufenweise Laub oder meterlange Bücherregale – Sie brauchen schnell eine realistische Szene belebt von variantenreichen Objekten? Hier hilft Ihnen der Variation Shader. Sie modulieren beim Ursprungsmaterial Werte wie beispielsweise Farbe, Transparenz oder Normals wie Sie es sich vorstellen. Schon generieren Sie eine Unzahl zufälliger Varianten des Materials entsprechend ihren Vorgaben: fein abgestimmt oder bunt chaotisch.

Formel-Shader
Mathematik spart Zeit

Mit Cinema 4Ds neuem Formel-Shader können Sie mit fast jeder beliebigen mathematischen Formel schnell und effizient Materialkanäle definieren. Er verarbeitet nicht nur U/V-Texturkoordinaten und X/Y/Z-Objekt- oder Weltkoordinaten. Auch die verstrichene Zeit einer Animation können Sie so für Ihre Materialien nutzen. Ob einfache geometrische Muster oder hochkomplexe mathematische Simulationen – die Einsatzmöglichkeiten sind endlos.

Material Override
Clay Renderings im Handumdrehen

MuschelnMit Cinema 4Ds neuer Material Override Funktion generieren Sie Clay Renderings ab sofort mit wenigen Mausklicks. Ersetzen Sie wahlweise alle oder ausgewählte Materialien Ihrer Szene in einem Arbeitsschritt durch ein frei definierbares Basismaterial. Schließen Sie – wenn gewünscht – gezielt einzelne Kanäle, wie beispielsweise Transparenz, Alpha oder Displacement, vom Material Override aus, wodurch beispielsweise Glas weiterhin transparent bleibt. Einfacher haben Sie Ihre Szene nie für Clay Renderings aufbereitet!

 

 


ANIMATION

Motion Tracking
Flexibler und präziser tracken

Die Einbindung von 3D-Objekten in reales Filmmaterial gelingt Ihnen jetzt intuitiver und präziser. Gerade bei problematischem Ausgangsmaterial sind fehlerhafte Tracks annähernd unvermeidlich. Die neue grafische Analyse des Trackings per Graph View oder Top Down View hilft Ihnen, diese fehlerhaften Tracks sehr einfach und komfortabel zu identifizieren und zu korrigieren. So arbeiten sie in Cinema 4Ds Motion Tracking deutlich schneller und effizienter.

Bilder verzerren

Entspannter entzerren

Bei der Kombination von 3D-Elementen mit Fotos oder Realfilm verlangen optische Verzerrungen wie stürzende oder gebogene Linien einen hohen Bearbeitungsaufwand. Mit dem Linsen- verzeichnungswerkzeug von Cinema 4D Release 17 sparen Sie dabei jetzt im Motion Tracker und bei der Kamerakalibrierung wertvolle Zeit. Entweder Sie passen Ihre 3D-Objekte der Linsen- verzeichnung von Foto oder Realfilmsequenz an. Oder Sie entzerren mit dem Tool das Originalmaterial, damit es einwandfrei mit Ihren 3D-Elementen harmoniert. Das Werkzeug bietet Ihnen hierzu ein intuitives grafisches Interface, mit dem Sie Objektivprofile erzeugen, abspeichern und jederzeit wieder kreativ einsetzen können.

 


Optimierter Animations-Workflow

Auf der Ideallinie

Animieren wird mit Cinema 4D Release 17 noch schneller und präziser. Kontrollieren Sie F-Kurven effizienter mit gewichteten Tangenten und der Möglichkeit, Overshoots automatisch zu entfernen. Der neue Euler Filter hilft Ihnen, Gimbal Locks zuverlässig zu eliminieren. Animationsbereiche definieren Sie nun per Zeitleisten-Marker, während die neuen Einstellungen für Cinema 4Ds Timeline den Animations-Workflow zusätzlich optimieren.