Maxwell Render V3

 

Die bislang vollständigste Version von Maxwell wartet mit mehr als 30 neuen Eigenschaften, Verbesserungen und Optimierungen auf und wir schauen uns die neuen Features mal an. Der englischsprachige Renderer bietet ein Maximum an Qualität, Geschwindigkeit und Kompatibilität für Architekten, Designer und Medienkünstler. Er arbeitet wie eine Kamera mit Linsen, Verschlussgeschwindigkeit und Brennweite. Grundlage ist das physikalische Licht, die Ergebnisse sind daher absolut verlässlich.


Vorteile und Gründe die für Maxwell Render sprechen:

Es spricht Ihre Sprache

Maxwell Render spricht die Sprache von Fotografen. Es gibt nur wenige technische Einstellungen und Sie müssen kein 3D-Techniker sein, um es zu benutzen. Maxwell Render funktioniert wie eine Kamera – mit Linsen, Verschlusszeiten, ISO, und Blenden, darum ist es so leicht zu lernen. Wenn Sie Fotograf oder Kameramann sind, sprechen Sie bereits Maxwell !

Es ist vorhersehbar und verlässlich

Es geht darum, die Gesetze der Physik zu befolgen – dann können Sie sich auf das Ergebnis verlassen. Sie werden keine seltsamen Ergebnisse wie Flecken oder andere Artefakte erhalten oder sonstige Überraschungen erleben, also können Sie die ständigen Neu-Berechnungen und das Warten auf Testrenderings getrost vergessen. Sie kehren zu Ihrem Rechner zurück und sehen exakt das Ergebnis, das Sie wollten. Jedes Mal und in jedem Bild. Und wenn Sie Animationen erstellen – vergessen Sie das Thema „Flackern“ und die stundenlangen Versuche, es zu beseitigen.

Schnell und einfach zum Rendern

Maxwell Render hat nur einen einzigen Render-Parameter. Da es auf dem natürlichen Verhalten von Licht beruht, können Sie den ganzen Kram mit Strahltiefe, der Auswahl von passenden Render-Algorithmen oder Caches und den tausenden von Einstellungen anderer Renderer vergessen. Sie entscheiden einzig über die Qualität/Schärfe des Bildes – und Maxwell macht den Rest. Das ist wie frisch durchatmen!

Revolutionärer Workflow

Die Maxwell Render Engine berechnet Ihre Bilder fortschreitend, vergleichbar mit einer echten Fotografie im Entwicklerbad. Das bedeutet, Sie sehen das Wichtigste im Bild bereits nach wenigen Sekunden und müssen nicht wie bei anderen Renderern ewig auf das Bild warten. So können Sie das Bild viel schneller beurteilen und ggf. Lichter oder Materialien anpassen. Und mit der Maxwell Echtzeit-Vorschau FIRE, wird dieses Erlebnis noch viel beeindruckender!

Es ist unvergleichlich gut

Maxwell Render ist der Renderer mit der höchsten Qualität auf dem Weltmarkt. Es ist ein Industrie-Benchmark und erschafft Fotorealismus wie kein anderer Renderer.

 

Hier ein schneller Kurzüberblick über die neuen Features:

  • Deutlich erhöhte Geschwindigkeit bei großen Szenen
  • Prozedurales Textur-Mapping
  • Unterteilungsflächen (subdivision surfaces)
  • völlig neuer, leicht handzuhabender Materialeditor
  • Objekte klonen
  • Volumetrie
  • spezielle Linsenmodelle einschließlich orthographisch, sphärisch, Lochblende und Fischauge
  • Gitternetz Darstellung
  • Alembic Unterstützung
  • Tiefenwirkung (deep compositing) unterstützt
  • Lichtprojektoren
  • sowie viele weitere Verbesserungen in Bezug auf Eigenschaften, Geschwindigkeit und Anwendung

Die neuen Features im Detail:

Einstellbarer Sonnenradius
Die Sonne in Maxwell’s physikalischem Himmel ist jetzt in Größe und Farbe einstellbar, was dramatische Sonnen-Effekte erlaubt und gleichzeitig eine physikalisch korrekte Möglichkeit bietet, die Schatten-Weichheit einzustellen (über den Sonnenradius oder mittels weit entfernter Emitter mit parallelen Schatten).

maxwell-render-v3-sun2
maxwell-render-v3-sun

Prozedurale Materialien
Maxwell Render beinhaltet jetzt eine Sammlung prozeduraler Texturen, die alleine oder in Kombination mit anderen Texturen genutzt werden kann, um eine große Palette an Effekten zu erzeugen. Da es sich um mathematische Fraktale handelt, sind sie automatisch kachelbar, einstellbar und funktionieren systemübergreifend.

maxwell-render-v3-prozedural2
maxwell-render-v3-prozedural3

Schnelle ML Vorschau
Ab sofort aktualisiert sich Multilight sofort in der Renderansicht. Sogar Diffusion und Verteilung aktualisieren sich sofort – dank der neuen GPU-beschleunigten Fast Multilight-Anzeige!

Verbesserte FIRE Voxelisierung
Die Vorschau-Engine Maxwell FIRE ist mit Version 3 wesentlich intelligenter geworden. Sie re-voxelisiert nur noch die Objekte, die sich verändert haben, was die Verarbeitungsgeschwindigkeit drastisch erhöht.

Boolen beim Rendern
Eine Objekt-Bounding-Box, Kugel oder Fläche kann jetzt zum Schneiden in Objekte benutzt werden, um in geschlossene Objekte hineinzusehen (z.B. Häuser-Querschnitte). Das funktioniert ähnlich der Kamera-Z-Clip-Funkion, aber Sie sind nicht mehr an die Nah/Fern-Ebenen der Kamera gebunden.

Eigene Alphas
Eine lang erwartete Funktion: Endlich können Sie beliebig viele „Ebenen“ von Alphas erzeugen und jedes Objekt diesen Ebenen zuweisen. So können Sie jedes beliebige Objekt isolieren.

Neue Linsen
Fünf neue Linsen wurden der Maxwell Kamera hinzugefügt: Spherical – um HDR-Umgebungen oder Walk-Throughs zu erzeugen, Fish-Eye, Pinhole (erzeugt eine Aufnahme ohne Tiefenunschärfe), Cylindrical und Orthographic

maxwell-render-v3-linsen

Material-Assistenten
Der Maxwell Material-Assistentist ein neuer einfacher material-Editor, der die wichtigsten Grundeinstellungen für Ihr Material bereits einstellt. Das vereinfacht die Material-Erstellung extrem und spart Ihnen viel Zeit. Wählen Sie zuerst eine Kategorie wie Glas, Metall, lichtdurchlässig oder blickdicht und der Material-Assistent erstellt Ihnen perfekt optimierte Materialien für Ihre Szene in Sekunden!

Pixar Open SubDiv
Die neue Subdivision-Funktion erlaubt es Ihnen, Low-Poly-Objekte in weiche, geglättete Oberflächen zu unterteilen. Dafür wurde Pixars OpenSubDiv integriert. Es unterteilt die Geometrie nur beim Rendern, Ihre Szenen-Dateien sind dadurch schlanke und polygonsparender und können schneller durchs Netz übertragen werden. OpenSubdiv is owned by Pixar. Copyright (C) Pixar. Alle Rechte vorbehalten.

maxwell-render-v3-pixar-open

Blockierbare Lichtquellen
Jetzt können Sie die Auswirkung jedes Emitters auf jedesn einzelne Objekt in der Szene isolieren, was es Ihnen erlaubt, einzelne Objekte von der Beleuchtung auszunehmen. Dadurch haben Sie volle Kontrolle über die Beleuchtung jedes einzelnen Objekts in der Szene.

maxwell-render-v3-block-licht

Bildprojektion
Maxwell Emitter können jetzt jede beliebige Grafik (oder sogar prozedurale Texturen!) projizieren, vergleichbar mit einem Dia-Projektor, der ein Bild auf eine Leinwand wirft.


maxwell-render-v3-lichtprojektion

Maxwell Ozean
Maxwell Sea erzeugt realistische Ozen-Oberflächen und Wellen basierend auf dem Ozean Statistik-Spektrum von RealFlow. Verschiedene Parameter wie Wassertiefe und Oberflächengröße erlauben es Ihnen überzeugende Wasseroberflächen zu erzeugen – von Poolwasser bis zum offenen Meer. Das Drahtgittermodell wird nur zur Renderzeit erzeugt, was dazu führt, dass es fast keinen Speicherplatz in der MXS-Datei benötigt.

maxwell-render-v3-ocean

Maxwell Scatter
Das neue Maxwell Scatter verteilt Instanzen eines Objekts (oder sogar verlinkte MXS-Dateien) auf der Oberfläche eines anderen Objekts, mit ähnlichen Einstellmöglichkeiten wie beim Maxwell Gras – inklusive der Möglichkeit, die Dichte über eine Grafik zu steuern oder die Größe und Ausrichtung der Objekte per Zufall zu generieren.

maxwell-render-v3-scatter

Verbesserter MotionBlur
Maxwell V3 bietet massive Geschwindigkeitsvorteile bei der Verwendung von Motion Blur in Szenen mit vielen Objekten, speziell wenn Haare und Partikel benutzt werden. In einer Szene mit Millionen von Haaren kann der Geschwindigkeitszuwachs bis zu Faktor 100x sein!

maxwell-render-v3-motionblur

Alembic
Das ALEMBIC Dateiformat erlaubt eine sehr effiziente Speicherung von Geometrie- und anderen Szenedaten, die jetzt direkt in Maxwell V3 referenziert werden können.
Die Unterstützung für das ALEMBIC Format beinhaltet statische und bewegte Geometrie und Partikel. Es arbeitet auch mit der Exocortex CRATE suite von Alembic Plugins zusammen.

maxwell-render-v3-alembic

Zweiseitige Materialien
Der Rückseite von Polygonflächen können jetzt unterschiedliche Materialien zugewiesen werden. Das erleichtert die Erstellung von Flaschen-Etiketten und durchsichtigem Papier oder gibt Blättern mehr Variationen. Und zusätzlich arbeitet es mit dem Maxwell Gras zusammen!

maxwell-render-v3-zweiseitig

Tiefen-Compositing
Maxwell Render 3 kann jetzt im „Deep Image“ Format rendern, was Farbinformationen als auch Tiefeninformationen pro Pixel speichert. Das erleichtert die Postproduktion gerenderter Objekte und eliminiert ägerliche Kanten-Artefakte. Sie können die Tiefeninformationen in den Dateiformaten .EXR oder DTEX in RGB oder alpha speichern.

Volumen-Nebel
Die neue Volumen-Funktion in Maxwell kann auf verschiedene Weise arbeiten: als ein konstantes Dichte-Objekte – nützlich für große atmosphärische Nebel-Effekte oder dicken Nebel, es kann auch mit Partikeln in verschiedenen Formaten arbeiten, inlusive RealFlow .BIN, und auch mit Dichtefeldern / Voxel aus Maya oder Houdini.

maxwell-render-v3-nebel

10 Render-Nodes
Maxwell Render Suite Floating-Lizenzen für V3 beinhalten jetzt 10 Rendernodes – standardmäßig!

 

 

Sollten Sie Interesse an Maxwell Render oder noch weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte unter: 07171 – 99 79 15 -0 oder per Mail unter info@software3D.de

 

Preise und Angebote zu Maxwell Render finden Sie auf unserer Maxwell Render Produktseite