hooper-header
Hooper ist ein sprechende Meerschweinchen vom PBS-Kinderkanal. Er benötigte ein Double, das mit CINEMA 4D in Szene gesetzt wurde.

Als Meerschweinchen im Vorschulalter moderiert das Meerschweinchen Hooper zusammen mit seiner Lehrerin die PBS-Kindershow. Wegen seiner offenen und freundlichen Art ist er der Star bei den jungen Zielgruppen.


Das kalifornischen Produktionshaus für Animationen und Spezialeffekte Eden FX, das von John Gross geleitet wird, erhielt die Aufgabe das Meerschweinchen neu zu gestalten.

Sie sollten 70 Zwischensequenzen produzieren, die jeden Morgen in verschiedenen Filmen und Serien ausgestrahlt werden sollten. Die Aufgabe war klar und deutlich.

Hooper entstand ursprünglich in Maya. Dies warf einige Probleme auf. Da die Abgabefrist von sechs Monaten mit den zu erwartenden Renderzeiten nicht bewältigbar wäre. Jason Hearne, Leiter der Abteilung Animation, entschied sich dann recht schnell CINEMA 4D mit in die Produktion aufzunehmen.

Bei der Produktion wurde zunächst Mayas FBX Exporter verwendet um alle nötigen Daten in CINEMA 4D zu importieren. Mit dem FBX Objekt wurde das Charaktermodell, die Kontroll-Splines, Morph Targets, Texturen und UV Daten exportiert. Nach einigen kleineren Anpassungen beim Binding und bei den Dynamics wurde Hoopers Fell erstellt.
Hooper Kids
Diese Aufgabe wurde von David O’Reilly übernommen, der CINEMA 4Ds Hair bei diesem anspruchsvollen 3D Projekt programmiert hat. Ergänzt wurde dessen Arbeit von einem freischaffender Designer und Animator.

Hair ist nur in CINEMA 4D R13 Studio mit enthalten.

Das FBX-Bones konnten fast automatisch durch CINEMA 4D-Bones ersetzt werden.  So konnte das  Team mit dem Rigging beginnen.

Eine der größten Herausforderungen war es, die Konsistenz von Hoopers Fell nicht zu ändern. Jede Änderung, egal ob Volumen, Farbe und Schatten des Fells würde den Zuschauern sofort auffallen. Durch den vereinfachten Workflow von CINEMA 4Ds Hair Modul konnte auch die fast nahezu ohne Aufwand umgesetzt werden.