Neuheiten in Poser Pro 2012 und Poser 9 von Smithmicro

Liebe software3D Blog Leser,

heute möchte ich euch ein Demo Video zu den neuen Versionen von Poser 9 und Poser Pro 2012 zeigen. Dieses Video demonstriert die zahlreichen Funktionen und die treibende Kraft hinter den neuesten Versionen des Herstellers SmithMicro.

Die neuen Poser Versionen sind noch benutzerfreundlicher wie bisher. Wie ihr ab Minute 0:25 sehen könnt, ist das Erstellen, Anpassen und positionieren eurer 3D-Charaktere mit wenigen Klicks möglich. Ihr habt zudem auch mitgelieferte Tutorial- und Training-Videos.

Smithmicro - Poser Project Guide

Ihr findet die englischsprachigen Basic Tutorials wenn Ihr in der Dateileiste auf „Window“ klickt und dann auf „Project Manager“ auswählt. Daraufhin sollte sich ein Fenster öffnen mit „Lesson 1.1“. Mit dem Project Guide, könnt Ihr in 10 Schritten die Grundbasics über Poser lernen. Das Lernmaterial ist als Text oder als Clip vorhanden.

Wenn euch die mitgelieferten Tutorials nicht ausreichen sollten, kann ich das deutschsprachige Poser Training von software3D.de nur ans Herz legen. Das Training beruht zwar auf Poser 7, aber es warten trotzdem viele wertvolle Tipps & Tricks! Außerdem arbeiten wir gerade mit Hochdruck an einem neuen deutschsprachigen Training für Poser 9 und Poser Pro 2012.

In der Content-Bibliothek gibt es eine Vielzahl an vorgefertigten und pre-riggten Charakteren mit realistischen Bewegungsabläufen. Wenn euer Charakter z.B. wie ab Minute 0:57 zuschlägt oder spontane Bewegungen macht, könnt ihr sehen, wie sich die komplette Muskelstruktur bewegt und sich anspannt, bzw. entspannt.

Natürlich könnt ihr auch alle bereits vorgefertigten Figuren je nach Belieben anpassen und umändern. Dazu nutzt ihr dann die Full Body Morphs. Das sind Regler, die ihr anpassen könnt. Dementsprechend ändert sich dann die Poser 9 oder Poser Pro 2012 Figur.

Auch Anpassungen des Gesichtes sind mit den Face Morphs möglich, wie ab Minute 1:13 dargestellt. Ab Minute 1:24 bekommt ihr eine kurze Übersicht über den Inhalt der Content-Bibliothek.

Ihr habt neben den Bewegungsabläufen und den pre-riggten Charakteren auch eine weit umfassende Auswahl an Gesichtsausdrücken, Haare (die Haare in der Content-Bibliothek sind nur für die dazu bereitgestellten Charaktere angepasst), Accessoires, Kleidung, 3D Objekten (z.B. Tiere, Fahrzeuge, Sitzgelegenheiten, etc.), Posen, komplette Umgebungsszenen und voreingestellte Lichtquellen in der Content-Bibliothek.

Das sind insgesamt 3 GB, voll mit vorgefertigten Möglichkeiten.

Die vielen mitgelieferten Materialien erleichtern den Workflow essenziell. Diese können auch leicht angepasst und umgeändert werden.

Dann wären da auch noch die vielen Animations-Möglichkeiten. Verwendet wie ab Minute 2:13 den Talk Designer um eure Charaktere sprechen zu lassen.

Mit Poser 9 und Poser Pro 2012 können neue Audio-Formate importiert und verwendet werden.

Selbst Bewegungsabläufe lassen sich mit dem Walk Designer spielend leicht, wie ab Minute 2:19 beschrieben wird, umsetzten. Diese Funktionen sind nicht nur für Charaktere geeignet. Auch Tiere, Kreaturen und selbst Roboter können so animiert werden.

Mit dem neuen SubSurface Scattering Materialien könnt ihr realistische Renderings erstellen, wie ab Minute 2:44 gezeigt. Indirekte Beleuchtung, Lichter die auf Bilder oder HDRs aufbauen, Global Illumination und Ambient Occlusion können auch bzw. gemeinsam als Render-Option verwendet werden. Weitere neue Features und Möglichkeiten der Poser 9 und Poser Pro 2012 Version werden ab Minute 3:12 beschrieben und gezeigt. Nutzt z.B. die Grouping Objects um, wie der Name schon sagt, Gruppierungen zu erstellen und diese dann anstandslos anzupassen und zu verändern.

Mit Poser Pro 2012 könnt ihr jetzt auch via Netzwerk oder im Hintergrund rendern. Zudem könnt ihr eure Poser-Szenen jetzt als COLLADA exportieren. Dies ist mit einer Vielzahl an Programmen kompatibel und kann somit in einem weiten Spektrum eingesetzt werden.

Ich hoffe ich konnte Euch mit diesem Demo Video weiterhelfen und wünsche viel Spaß beim Anwenden.