Der Animago Award „Sonderpreis der Jury“ ging dieses Jahr an den Film „Droplets“ von Simon Fiedler.

Sein Film entstand während seinem Studium an der University of Applied Sciences Mainz. Aber was wäre ein Film ohne Musik und Sound Effekte? Daher entschloß sich Simon zu einer Zusammenarbeit mit Daniel Mauthe und Ben Krahl die geholfen haben seinen Film fertig zu stellen.

Ich konnte mich auf dem Animago mit den Jungs unterhalten. Auf mich wirkten die zwei sehr freundlich und offen, die großen Spaß haben ihre Werk ins rechte Licht zu setzen. Nach der Preisverleihung hatten wir erneut Zeit uns zu unterhalten und als ich sie fragte ob sie sich freuen würden, meinten sie, es sei sehr toll und sie hätten eigentlich gar nicht damit gerechnet.

Zurück zu Simon:
Als er seine Abschlussarbeit für sein Medien-Design Studium erstellen sollte, war ein Thema schnell gefunden:

Die Idee sollte für sich sprechen. Da kamen dann aber Fragen auf wie: Wie entstehen Ideen, wo kommen sie her, wie funktionieren sie, wie fühlen sie sich an?

Ihm fiel zu Beginn kein feststehendes Thema ein. So faszinierend er sich sein Thema vorstellte, genauso schwer ließ es sich umsetzen. Durch seinen betreuenden Professor hatte Simon Fiedler dann den Durchbruch.

Warum nicht das Gefühl des „nicht Weiterkommens“ in Bilder fassen?

Sofort entfachte sich in Simon ein kreatives Feuerwerk. Die Mischung aus Kreativitätsblockade, Panik und Angst davor zu Versagen half ihm so viele Impressionen, Bilder und visuelle Gemütszustände heraus zu arbeiten. Aus diesem verflochtenen Wirrwarr entstand dann „Droplets“.

Simon Fiedler hat Droplets mit CINEMA 4D und After Effects erstellt. CINEMA 4D hat dabei die Hauptaufgabe übernommen.

Er verwendete die Partikeleffekte, Hair, MoGraph, Dynamics, Mocca, Xpresso und C.O.F.F.E.E. Funktionen. Diese kamen auf unterschiedlichste Art und Weise zum Einsatz. Beim Erzeugen der Feuerwerksexplosionen halfen die Partikeleffekte enorm.

Wir wollen auf diesem Wege Simon noch mal herzlich zum Gewinn des animago Awards gratulieren und wünschen uns von ihm weiterhin noch viele faszinierende Filme wie diesen!