Imagine-3D bei PSD-Tutorials

Stefan Riedl von PSD-Tutorials.de verewigt sich auf dem Bulli.

Der Imagine-3D-Roadtrip hat begonnen. Unser Ziel ist es: die ganze Vielfalt der 3D Branche verständlicher und zugänglicher für klassische Kreativ-Firmen zu machen und gemeinsam die Faszination zu teilen. Auf Augenhöhe zeigen wir, was der ‘normale’ 3D-Artist oder die kleine/mittlere Firma mit unterschiedlicher Software machen kann, und wo die alltäglichen Probleme und Workarrounds liegen.

(Das komplette Interview könnt ihr Euch in der Playlist ansehen und ist wie immer in verschiedene Themenbereiche unterteilt)

Wir beginnen beim kreativen Hotspot – PSD-Tutorials.de

Nachdem wir von der Photokina zurück waren ging es letzte Woche quer durch Bayern. Erster Stop war bei Stefan Riedl von PSD-Tutorials.de – Die Community mit über 320.000 Mitgliedern ist ein Meilenstein und erster Anlaufpunkt für alle Kreative. Der Fokus liegt klar bei Bildbearbeitung, Fotografie und Grafikwettbewerben. PSD-Tutorials.de bietet kostenlos tausende Tutorials zu Adobe Photoshop, After Effects, aber auch zu 3D-Software wie CINEMA 4D und 3D Studio Max. Neben dem Forum veröffentlicht PSD-Tutorials.de monatlich ein kostenloses Magazin, die COMMAG und produziert auch eigene Video-Training-DVDs. Demnächst wird Uli Staiger das neue CINEMA 4D R16 präsentieren. Vermutlich hat also jeder schon einmal auf die eine oder andere Art und Weise mit PSD-Tutorials.de zu tun gehabt und wer dahinter steht, wollte ich genauer wissen.

Alle Wege führen in die Kreativbranche

Um an der Stelle etwas zu spoilern, auch beim Treff mit anderen 3D-Artists habe ich festgestellt, dass es viele Quereinsteiger gibt. So war es bei Stefan Riedl (28 Jahre) auch. Der halbgrieche Stefan ist bei PSD-Tutorials.de für das kostenlose Magazin COMMAG (Community-Magazine) zuständig, kümmert sich ums Marketing und ist Spezialist für InDesign. Dabei begann sein Weg fernab solcher Tätigkeiten mit einer Karriere bei der Sparkasse und einer Ausbildung zum Bankkaufmann. Bei unserem Treffen (siehe Video-Interview) erzählt er mir sehr offen von seinem Werdegang, wie ihn die Arbeit bei der Bank langweilte, wie er dann zum Event-Veranstalter ‚MyDays‘ wechselte aber immer auf seiner Bestimmung suchte. Erst nach einem Ausbruch aus diesem Leben und der erfolgreichen Pilgerfahrt über den Jakobsweg mit seiner Freundin eröffnete sich ihm die Erkenntnis, dass er als Grafikdesigner arbeiten möchte. Die Inspiration kam dabei eigentlich über Filmplakate und wie diese entstehen.

ähnliche Filmplakate

http://afficheschristophecourtois.blogspot.de/

Um mit der Branche erstmal in Berührung zu kommen, und Grundlagen zu schaffen, begann er Teilzeit ein Fernstudium zum Grafikdesigner. Doch das wichtigste bleiben halt Praxiserfahrung und so kam er auch zum ersten mal in Berührung mit PSD-Tutorials.de. Die Community und die unzähligen Tutorials begrüßten ihn mit offenen Armen und dank der Gemeinschaft von Ehrenamtlichen Helfern, Trainern und Autoren konnte er sich einbringen und hier an der COMMAG mitwirken. Schnell wurde daraus eine feste Anstellung und bei unserem Treffen spürte ich die Begeisterung und das Glück was er versprüht, wenn er über seine Arbeit spricht.

Sein großes Fazit ist, dass es keine Branche gibt, bei der Quereinsteiger so große Chancen haben ihr Glück zu finden, denn es kommt nicht auf die Ausbildung oder Zertifikate drauf an, sondern ausschließlich auf das Handwerk, die Erfahrung und Referenzen die man einbringen kann. Das alles geht nicht ohne die notwendige Leidenschaft und etwas Talent. Das Handwerkszeug stellt PSD-Tutorials.de in tausenden kostenlosen Tutorials, ausgewählten Trainings-DVDs und einer aktiven Gemeinde zur Verfügung.

Praxis-Workshops versus Videotrainings

Das Video-Training ermöglicht es dem Nutzer in seinem eigenen Tempo, zu seiner eigenen Uhrzeit alle Dinge nachzuarbeiten und gegebenenfalls schnell und einfach zu wiederholen. Dabei sind Videotrainings auch unschlagbar günstig im Vergleich zu einem Praxis-Workshop. Dennoch lautet das klare Urteil, trotz all der Möglichkeiten eines Videotrainings geht nichts über Praxis-Erfahrung. Workshops und Veranstaltungen bis hin zu individuellen Trainings sind unersätzlich für die Weiterentwicklung der Fähigkeiten. Selbst etablierte Profis schauen sich gern gegenseitig über die Schulter, da es einfach niemanden gibt, der wirklich alles kann und es gibt so viele unterschiedliche Wege, um zu einem Ziel zu kommen, dass man sich nur hier inspirieren und aktiv weiterentwickeln kann.

Durch die Erfahrung und den Austausch im Forum produziert PSD-Tutorials.de ständig auch eigene Video-Trainings, die den wichtigsten Fragen auf den Grund gehen. In Eigenregie investiert die Firma dabei in die Trainer, die Inhalte und die Produktion. Dabei liegt der Fokus auf den Bereichen

  • Bildbearbeitung
  • Fotografie
  • Desktop-Publishing / Layouts
  • 3D und Motion-Design
  • Webdesign

Neues aus dem 3D-Bereich

Für die Entscheidung einer Produktion solcher Trainings legt Stefan besonderen Wert auf die Qualität des Trainers. Dieser muss nicht nur die Software perfekt bedienen können, und didaktisch vermitteln können, der Trainer muss unbedingt auch Praxiserfahrung haben. Fruchtbar für PSD-Tutorials.de hat sich beispielsweise die zusammenarbeit mit dem Compositing-Meister Uli Staiger erwiesen. Gerade erst wurde Uli Staiger wieder als ‚Photographer of the Year 2014‘ ausgezeichnet. Durch die Nachfrage nach CINEMA 4D-Lösungen produzierten das Team aus PSD-Tutorials.de und Uli Staiger die zeitlose Trainings-DVD ‚CINEMA 4D – Tipps & Tricks‚, daraufhin folgten die Spezialtrainings ‚Sculpting mit CINEMA 4D‚ und ‚Maxon BodyPaint 3D‚. In den nächsten Wochen können wir auf eine Fortsetzung dieser Zusammenarbeit gespannt sein, denn Uli Staiger erklärt das neue CINEMA 4D R16 natürlich zahlreiche Tipps & Tricks.

Nachdem auch Maxon CINEMA 4D eine Enge Zusammenarbeit mit Adobe After-Effects (integration durch CINEMA 4D Lite und CINEWARE) eingegangen ist, steht auch eine neue 3er-Serie für After-Effects in den Startlöchern. Die Software ist vor allem für Agenturen Interessant, die Trailer, Produktvorschauen oder Intros- und Outros produzieren wollen. Die steigende Nachfrage nach diesen Themen wird nun projektbezogen in 3 Abstufungen befriedigt:

  • After-Effects für Einsteiger
  • 3D Projekte in After-Effects
  • Animation in After-Effects

Mein Fazit

playlistDas Treffen mit Stefan hat mir sichtlich Spaß gemacht. Er ist voller Leidenschaft für seine Arbeit und hat einen spannenden Lebensweg hinter sich. Dabei ist PSD-Tutorials.de nicht nur für ihn mehr als nur ein Projekt. Die Gemeinschaft lebt vom ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder. Die Firma hält die Fahne des kreativen Gedanken hoch und sieht sich gut aufgestellt als Community, unterstützt zahlreiche Grafikwettbewerbe und Veranstaltungen und produziert das kostenlose und lesenswerte Magazin COMMAG. Da ist es nur gerecht, wenn die laufenden Kosten für all die Arbeit im Gegenzug mit nützlichen Trainings-DVDs eingespielt werden, die allen etwas bringen.

Das ganze Interview mit Stefan Riedl könnt ihr in unserem IMAGINE-3D Kanal verfolgen. Die Playlist ist, wie dieser Artikel in verschiedene Bereich unterteilt.

NÄCHSTER STOP: MEILENSTEIN DIGITAL – MODO-SPEZIALIST ANDY PROBST