Beiträge

, , , ,

Die 3D Highlights des Sommers

sommer-header

Sommer Highlights
Der Sommer schlägt bei uns in diesem Jahr besonders zu, die Thermometer steigen am Wochenende auf bis zu 40 Grad. Volle Freibäder, Eis in Massen und die 3D Software Highlights sprießen als würde es nichts anderes geben. Da wir selbst schon fast den Überblick verlieren, haben wir uns dazu entschlossen die Highlights mit euch zusammenzufassen. Da wäre zum einen mal

MAXWELL RENDER

Zuerst legte Next Limit damit los, dass sie bekannt gaben, das Maxwell Render 2.7 erhältlich sei und beeindruckende Neuheiten beinhaltet seien, wodurch die Renderings noch fotorealistischer werden. Maxwell Render™ bietet eine physikalisch korrekte, verzerrungsfreie Render Engine, die im Stande ist Licht genauso so zu simulieren, wie es sich in der Realität verhält und durch die Neuheiten in Version 2.7, werden die Ergebnisse noch feiner.

POSER 9 und POSER PRO 2012

Der Hersteller SmithMicro hat kurz darauf unglaubliche News bekanntgegeben. POSER 9 & POSER PRO 2012 sind auf deutsch erhältlich. Erstmalig ist Poser Pro 2012 auch auf deutsch erhältlich. Alle die bisher gewartet haben, kommen jetzt auch auf den Genuss von Figurengestaltungs-Software in Perfektion.

Vue 10.5 PLE

Der Hersteller e-onsoftware bietet mit dem Release der Vue 10.5 PLE Version jedem die Chance auf den Geschmack der Landschaftsgestaltungssoftware Vue 10.5 zu kommen. Vue 10.5 PLE Version ist voll funktionsfähig und sie ist unbegrenzt nutzbar und zeitlich nicht begrenzt.

PLE = Personal Learning Edition

SketchUp

Google hat im selben Monat mit einer Neuigkeit über SketchUp geantwortet. Sie haben bekanntgegeben, dass die beliebteste Architektur 3D Software Sketch Up ein neues zu Hause bei Trimble gefunden hat. SketchUp und SketchUp Pro sind 3D-Modellierungssoftware für Profis. SketchUp ist relativ einfach und selbsterklärend und ermöglicht schnelles und genaues Modellieren in 3D.

Nach diesen faszinierenden Highlights sollte man doch glauben es hat schon ein Ende, oder?

ZBrush 4 R4

Aber nein der Hersteller Pixologic hat bekanntgegeben, dass das neue ZBrush 4 R4 jetzt erhältlich sei. Neben Verbesserungen gab es auch Neuheiten, wie neue Pinsel Presets, neue Cluster Optionen, neue SubTool commands und vieles mehr. Eine praktische Übersicht der Neuheiten erhaltet ihr hier.

CINEMA 4D R14

MAXON hat offiziell CINEMA 4D Release 14 angekündigt. Die besonderen Highlights in CINEMA 4D R14 und eine kurze Erklärung zu den einzelnen Neuheiten findet Ihr im CINEMA 4D R14 wird angekündigt -Blog. Die neue Version enthält unter anderem jetzt auch Sculpting, einen Commander, neue Shader (Verwittern), neue SSS Möglichkeiten und vieles mehr. CINEMA 4D Release 14 trumpft auch in diesem Jahr mit einer Vielzahl an Neuheiten und Verbesserungen.

Lumert RT3

Ab sofort ist auch LumenRT 3 – die neueste und revolutionäre 3D Technologie von e-on software um Architektur-Projekte in Verbindung mit SketchUp Pro zu visualisieren im software3D.de Onlineshop erhältlich. Wer sich erst kürzlich LumenRT 2 oder 1 zugelegt hat, erhält bis zum 15. September 2012 das Upgrade auf LumenRT 3 KOMPLETT KOSTENLOS.

Das wohl größte Highlight des Sommers findet am 08. September statt.

Alle die auch Interesse an fotorealistischen Renderings haben oder die Komposition aus 3D Software und Fotografie beeindruckend finden, bieten wir bereits am 08. September das faszination3D Event des Jahres.

Unser Referent Uli Staiger zeigt in einer vielseitigen 1-Tages-Schulung wie ihr CINEMA 4D in Verbindung mit Photoshop einsetzen könnt, um beeindruckende CGIs zu erzeugen.

faszination3D Event des Jahres

Wir wünschen euch viel Spaß mit den Highlights des Sommers.

 

 

, ,

Poser 9 – Kamera Einstellungen

poser-kamera-einstellungen-header

Smithmicro Poser 9 Kamera Einstellungen

Die Kamerasteuerung ist in Poser sehr vielfältig und umfassend. Dabei verwendet man in der Regel lediglich nur 2 bis 3 verschiedene Einstellungen. Die restlichen Möglichkeiten bleiben entweder ungenutzt oder man hat noch keine Erfahrungen mit dazu sammeln können.

Wir haben ein englischsprachiges Poser 9 Tutorial entdeckt und möchten euch die verschiedenen Möglichkeiten ein wenig näher bringen.

Dieses kurze Video wird euch dabei helfen, ein besseres Verständnis der verschiedenen Kameras in Poser zu bekommen. Zusätzlich könnt ihr lernen, wie ihr diese kontrollieren und anwenden könnt.

Smithmicro Poser 9 Kamerasteuerung

Wenn ihr eine neue Szene öffnet, könnt ihr links in Höhe des Brustkorbs die Kamerasteuerung sehen. Ihr habt viele Möglichkeiten um die richtige Position auszuwählen.

Die Orbit-Einstellungen werden in Poser am häufigsten angepasst (die Kugel mit den 4 Pfeilrichtungen).

Mit einem Linksklick könnt ihr den „Ball“ drehen und die Perspektive eurer Kamera ändert sich entsprechend. Mit einem Klick auf das Kopf oder Hand Symbol wird das entsprechende 3D Objekt ausgewählt und ihr könnt daraufhin de Kamera mit den Orbit „Ball“ einstellen.

Neben diesen sofort sichtbaren Einstellungsmöglichkeiten könnt ihr über das kleine Pfeilsymbol in der folgenden Grafik, eine Liste von vorgefertigten Perspektiven auswählen.

Smithmicro Poser 9 Kamerapresets

Mit den Isometric Kamera Perspektiven, könnt ihr eure Poser 3D Charaktere von jeder Richtung aus anschauen. Wenn ihr die gewohnte Kamerasteuerung gewöhnt seid, wo sich die Position nach der Kamera und nicht nach dem Poser Objekt orientiert, gibt es die „Dolly Kamera“ Einstellung. Wenn diese Perspektive ausgewählt ist, verhält sich die Kamera eher natürlich und sie richtet sich nicht nach dem Objekt aus.

 

Neben der Perspektive könnt ihr auch spezielle einzelne Kniffe anwenden, um euer Objekt ins rechte Licht zu platzieren. Dazu zählen Roll, Scale und Focal Length. Das sind die 3 weißen kleinen Punkte, die um die Orbit Einstellungen platziert sind.

Die Kugel rechts ist die Roll Einstellung. Damit könnt ihr die Kamera nach links oder rechts kippen, was bei einigen Renderings zu einer spannenden Szene führen kann.

Die linke obere Kugel ist die Scale Einstellung. Variiert die Größe der Kamera mit dieser Einstellung.

Die letzte Kugel ist die Focal Length Eistellung. Damit könnt ihr Zoom und Teleobjektiv Effekte simulieren. Einmal ausgewählt taucht ein weiterer Regler rechts in den Attributen auf. Mit diesem Regler könnt ihr dann Präzise arbeiten.

 

Die 2 dunklen Kugeln unterhalb der Orbit Eistellung sind kleine praktische Helfer, die einem enorm den Workflow erleichtern können.

Wenn ihr auf die linke untere Kugel klickt, könnt ihr mit der Frame Control Eistellung arbeiten. Das heißt jedes Mal wenn ihr ein Körperteil ausgewählt habt und auf den Frame Control Button klickt, wird das ausgewählte Objekt auf die Ansicht vergrößert.

Mit dem rechten dunklen Button könnt ihr die Orbit Einstellungen um das ausgewählte Körperteil einstellen und anpassen. Damit wird das ausgewählte Objekt zum Mittelpunkt und die Kamera richtet sich daraufhin dem entsprechend aus.

Smithmicro Poser 9 weitere Kameraeinstellungen

Wie ihr sehen könnt habt ihr rechts noch eine lange Reihe von Einstellungsmöglichkeiten.

Smithmicro Poser 9 weitere Kameraeinstellungen

Sehr interessant ist hier die Fokus_Distanz. Damit könnt ihr festlegen wo sich das Haupt-Fokuspunkt befindet. Je nachdem wie ihr den Regler bewegt, taucht das oben zu sehende „Fadenkreuz“ auf und visualisiert eure Einstellungen.

Nachdem ihr die Fokus_Distanz eingestellt habt, könnt ihr mit „fStop“ (befindet sich direkt unterhalb von dem Fokus Regler), wie bei einer echten Kamera die Stärke der Tiefenwirkung einstellen.

Je niedriger der fStop umso geringer die Weichzeichnung.

Mit dem 2 Regler Shutter open und Shutter close könnt ihr 3D Motion Blur in eurer Szene einblenden.

Bei „Depth of Field“ (Tiefenschärfe) und „3D Motion Blur“ müsst ihr zusätzlich in den Rendervoreinstellungen unter „Optionen“ ein Haken setzen.

Damit wären wir auch schon am Ende dieses kurzen aber hoffentlich lehrreichen Tutorials.

Weitere Basics zu Poser 9 und Poser Pro 2012 findet ihr in dem von software3D.de produzierten deutschsprachigen Poser 9 und Poser Pro 2012 Training.

 

, ,

Poser Anpassungswerkzeuge im Überblick

poser-header

Poser Anpassungswerkzeuge

Seit der Veröffentlichung von Poser 9 und Poser Pro 2012, versuchen wir uns immer weiter für euch fortzubilden, damit wir eure Probleme schnell und gekonnt lösen können. Wir haben etwas Nützlichen für alle Anfänger entdeckt, was die Handhabung und Nutzung von Poser enorm vereinfachen sollte.

Wir haben einen englischen Clip auf YouTube entdeckt, wie die Haltungs- und Bearbeitungs-Tools genutzt werden können, um eure Poser Figuren richtig in Pose zu setzen. Zudem erhaltet ihr einen kurzen Überblick zu Inverse Kinematik und dem Auto-Balance-Tool.

Natürlich könnt ihr auch vorgefertigte Posen verwenden, aber ganz ehrlich; wo bleibt dabei der Spaß?

Das komplette Kurztutorial wird anhand der Standard Figur Alyson gezeigt und demonstriert.

Als Erstes wird erklärt, wo sich die Bearbeitungstools überhaupt befinden. Ihr findet diese im linken oberen Eck in Höhe des Kopfes.

Bei dem ersten Tool ab Minute 0:44 handelt es sich um das Rotate Tool (Tastenkürzel „R“), damit könnt ihr Körperteile in zwei Achsen-Richtungen bewegen. Hoch und runter bzw. vor und zurück.

Ab Minute 1:00 wird das zweite Tool Twist (Tastenkürzel „W“) vorgestellt, damit könnt ihr wie der Name schon sagt verknüpfte Körperteile bzw. Joints drehen.

Das Tool Translate/Pull (Tastenkürzel „T“) wird ab Minute 1:13 erklärt. Damit könnt ihr komplette Körperteile bzw. Körperbereiche physikalisch korrekt verschieben und anpassen. Damit könnt ihr eure komplette Figur ändern. So lassen sich auch Animationen erstellen.

Das Translate In/Out Tool, dass ab Minute 1:40 beschrieben wird, ist vom Prinzip her, wie das Translate/Pull Tool. Ihr könnt damit physikalisch korrekte vorwärts und rückwärts Bewegungen machen.

Ein weiteres Tool, den ihr sicherlich häufig verwenden werdet ist ab Minute 1:54 Inverse Kinematics. Damit könnt ihr eine Kette von Körperteile gleichzeitig bewegen. Dies kann beim Posen eine enorme Erleichterung sein.

Ab Minute 2:36 wird gezeigt wie sich euer 3D Charakter ohne Inverse Kinematics verhält.

Wenn ihr mit eurer Figur nicht zufrieden seid oder noch einmal von vorne beginnen möchtet, gibt es auch einen kleinen Helfer. Geht dazu auf „Edit“ in der Menüleiste und wählt „Restore“ aus. Dort habt ihr dann mehrere Auswahlmöglichkeiten was zurückgesetzt werden soll.

Das Auto Balance Tool dürfte euch auch interessieren. Wenn diese Funktion aktiviert ist, wird Poser immer versuchen die Körperbalance eures Charakters zu halten. Wichtig dabei ist es darauf zu achten, dass einzelne Körperteile nicht zu verwinkelt sind. Sonst kann es zu Missbildungen kommen.

Damit wären wir auch schon am Ende des Kurztutorials. Wir hoffen euch hat es gefallen und wünschen viel Spaß beim Anwenden.

Das erste und einzige deutschsprachige Poser 9 Training enthalt alle weiteren Basics die ihr wissen solltet, um mit  Poser 9 oder Poser Pro 2012 voll loszulegen.

,

Unser Poser Training als Osterspecial

osterspecial-header

Osterspecial auf software3D

Dieses Wochenende wird es wieder lachende Kinder, fröhliche Gesichter und Festtags-Essen geben. In der Vorbereitungszeit werden Eier gefärbt, Körbe geflochten bzw. gekauft und es werden Kleinigkeiten im Garten versteckt. Der Osterhase für die Kleinen darf dabei natürlich nicht fehlen.

Ostern steht vor der Tür.

Nutzt doch das verlängerte Wochenende und legt los mit Poser 9 und Poser Pro 2012. Alle 3D Softwarenutzer mit einem Faible für Figurendesign können sich jetzt freuen. Wir haben ein passendes Osterspecial Angebot auf software3D für euch vorbereitet.

Das seit Ende März erhältliche erste und einzige Poser 9 und Poser Pro 2012 Training bekommt ihr nur für kurze Zeit für 30 Euro. Die Aktion läuft bis einschließlich Ostermontag.

Lernt die bekannteste Figurengestaltungs-Software Schritt-für-Schritt kennen und setzt euer erstes Projekt mit exzellentem Basiswissen im Rahmen dieses Trainings um.

Alle Informationen zum Training erhaltet ihr hier.

 

Die wahre Bedeutung von Ostern:

Gerade in der heutigen Zeit ist es schade, dass viele Kinder und Jugendliche die christlichen Feiertagen (teils gesetzliche Feiertage) gar nicht wirklich kennen.

Ostern ist zwar mit den niedlichen Osterhasen verbunden, aber diese wurden erst im Lauf der Jahrhunderte eingebürgert und hat mit der wahren Bedeutung von Ostern nichts gemeinsam.

Während der Osterzeit wird im Christentum die jährliche Gedächtnisfeier der Auferstehung Jesu Christi gefeiert, der nach dem Neuen Testament als Sohn Gottes den Tod überwunden hat.

, ,

COLLADA Format in Poser Pro 2012

collada-poser-header

COLLADA in Verbindung mit Poser Pro 2012
Der überarbeitete COLLADA Exporter in Poser Pro 2012 bietet viele neue Möglichkeiten die ihr damit nutzen könnt.

Der COLLADA Export/Import ist nur in Poser Pro Versionen möglich.

Er ermöglicht euch einen weitumfassenden Austausch von 3D-Daten mit einer Vielzahl von anderen 3D Software, wie z.B.

Damit könnt ihr ein leistungsstarkes Team vernetzen und den vollen Umfang der jeweiligen 3D Software nutzen.

COLLADA setzt sich zusammen aus COLLAborative Design Activity.

Jede 3D-Anwendung, die COLLADA unterstützt bietet, schreibt und unterstützt eine eigene Implementierung des COLLADA Imports bzw. Exports. Das heißt, es gibt einige Funktionen die in der einen 3D Software unterstützt werden und in der anderen nicht. Dies führt in der Regel nicht zu großen Einschränkungen. Die Figur wird trotzdem importiert bzw. exportiert. Lediglich die nicht unterstützte Funktion wird nicht mit übernommen.

Viele Hersteller sind immer noch in der aktiven Entwicklung mit Verbesserungen und Erweiterungen, damit ihr einfacher und umfangreicher mit dem Format arbeiten könnt. Poser Pro 2012 unterstützt den vollen Umfang der COLLADA Export und Import Funktionen.

Mit dem COLLADA Format könnt ihr in Poser Pro folgende Elemente und Einstellungen exportieren und in einer weiteren Software wie CINEMA 4D R13 importieren.

  • Ihr könnt vorgeriggte Figuren aus der Poser Pro Bibliothek anpassen und exportieren.
  • Erstellte Szenen, Animationen sowie eingestellte Kameraperspektiven können ohne Probleme exportiert werden.
  • Eine eingestellte Beleuchtung kann auch exportiert und importiert werden.
  • Ihr habt auch die Möglichkeit COLLADA Datenbestände von anderen 3D-Authoring-Tools in Poser Pro zu importieren (wenn die andere 3D Software diese Funktion unterstützt).

Es gibt noch einige wichtige Hinweise wenn ihr mit COLLADA Daten arbeitet:

  • Der Hersteller Smithmicro hat die Poser Pro-Implementierung von COLLADA auf Zweibeiner angepasst, damit ihr besser mit der Figurengestaltungssoftware zurechtkommt. Nicht-Standard-Figuren wie z.B. quadrapeds können zu unvorhersehbaren Ergebnissen führen. Dies ist aber von Fall zu Fall verschieden.
  • Poser Pro Riggings unterscheiden sich von dem Scheitel Gewicht einiger COLLADA-Modell. Somit werden einige Figuren nicht korrekt exportiert.
  • Charaktere mit mittlerer Auflösung Geometrien werden in der Regel besser als Charaktere mit niedrigerer Auflösung angepasst.
  • Der Poser Pro COLLADA Export-Tool befindet sich noch in der Entwicklung, so werdet ihr über sämtliche Erweiterungen oder Verbesserungen informiert. Es wird daher geraten die Anwendungs-Updates Angebote zu installieren. Diese sind selbstverständlich kostenlos.

Poser 9 Training Deutsch
Weitere Informationen zum Exportverfahren und eine detailliert erklärte Übersicht zu Poser 9 und Poser Pro 2012 findet ihr im ersten und einzigen deutschsprachigen Poser 9 und Poser Pro 2012 Training auf software3D.

, ,

Deutsches Training für Poser 9 und Poser Pro 2012

neues-poser-9-training-header

Einige Wochen saß unser Team von software3D.de an einem Projekt, das jetzt das Licht der Welt erblickt: das lang ersehnte, erste und einzige deutschsprachige Poser 9 und Poser Pro 2012 Training ist fertig gestellt, befindet sich momentan im Presswerk und wird aller Voraussicht nach ab dem 12. März verschickt. Die Vorbestellungen laufen allerdings seit gestern.

Wenn man für ein Allround-Progamm wie 3ds Max oder CINEMA 4D eine Charakter-Animation benötigt, setzen Profis verstärkt auf Poser. Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Poser eine der besten Lösungen für Charakter Animationen ist. Um einen ersten Enblick in das Programm zu bekommen und die ersten Schritte zu lernen, haben wir uns entschloßen, nach dem Erfolg unseres Poser 7 Trainings, ein weiteres Poser Training für unsere Kunden zu entwickeln.

Das beste Beispiel wie wichtig eine gute Figur sein kann, ist CINEMA 4D Release 13. In der aktuellen Version von C4D ist eine neue Funktion beinhaltet, mit der man Charaktere selbst riggen kann. Lernt im Training mit Poser umzugehen und die Figur dann später in anderen 3D Programmen zu laden und weiter zu bearbeiten.

Poser gehört nun schon seit 18 Jahren zur 3D Welt.

Im neuen deutschsprachigen Training werden zu Beginn erst einmal der Arbeitsbereich und die Bearbeitungswerkzeuge erklärt. Die Kamerabedienung wird behandelt, ebenso wie Lichter und deren Einstellungsmöglichkeiten.

Poser 9 und Poser Pro 2012 Training

Abgesehen von den Grundlagen werden auch alle Menüs und deren einzelne Optionen erklärt. Damit bekommt ihr vorab ein Gespür für die Figurengestaltungssoftware und wisst wie Poser 9 und Poser Pro 2012 grundsätzlich funktionieren.

Dieses umfassende Training bietet alles was ein Einsteiger benötigt, um schnell, sicher und einfach an sein Ziel zu kommen.

Wenn man von Poser spricht, denkt man an die umfangreichen Möglichkeiten, realistische Charaktere mit ausdrucksvollen Details zu erstellen und zu animieren. Auch dies wird im Training behandelt. Dazu werden der Gesichtseditor und Haareditor umfangreich vorgestellt.

Gesichtseditor in Poser 9

 

Das neue Training, ist in 5 Bereiche unterteilt:


Interface

Einführung; Bearbeitungswerkzeuge; Kamerabedienung; Lichter; Sonstiges

Die Menüs

File; Edit; Figure; Object; Display; Render; Window; Scripts; Help

Der Materialraum

Für Einsteiger; Für Fortgeschrittene; Materialeistellungen

Der Face-Editor-Raum

Der Haar-Raum

Das Projekt


Das Training ist für Poser 9 und Poser Pro 2012 optimiert, aber worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen Poser 9 und Poser Pro 2012?

Der Unterschied zwischen Poser 9 und Poser Pro 2012 besteht, darin dass Poser Pro 2012 das Plugin „Poser Fusion“ beinhaltet, mit dem man Poser Szenen direkt in den gängigen 3D Allroundern C4D, 3ds Max , Maya und Lightwave bearbeiten kann. Zusätzlich gibt es ein paar Features für die professionelle Arbeit mit diesen Programmen, wie der Datenexport in das Format COLLADA, volle 64- Bit Unterstützung, Netzwerk-Rendering oder den Export in PSD-Layer für Photoshop.

 

Poser Training kann jetzt schon vorbestellt werden! Die Lieferung erfolgt dann ab dem 12. März 2012.

Alle weitere Informationen zum Training findet ihr auf software3D.


, ,

Poser 9 und Poser Pro 2012 im Überblick

ueberblick-poser

Zwischenbilanz zu Smithmicro Poser

Das software3D Blog umfasst ja jetzt alle Neuigkeiten rund um 3D. Da verliert man schnell mal den Überblick. Daher möchte ich im heutigen Beitrag eine Übersicht zu den bisherigen Beiträgen rund um  Poser 9 und Poser Pro 2012 und deren neuen Features bereitstellen.

Neuheiten in Poser 9 und Poser Pro 2012

In dem Beitrag „Neuheiten in Poser 9 und Poser Pro 2012“ haben wir über die neuen Features berichtet. Dazu gehört auch die verbesserte Benutzerfreundlichkeit. Weitere Neuheiten wären unter anderem die Möglichkeit neue Audio-Formate zu importieren und zu verwenden oder das man Poser Szenen über die COLLADA Schnittstelle exportieren kann.

Auch auf die neuen SubSurface Scattering Materialien sind wir im „Neuheiten in Poser 9 und Poser Pro 2012“ Beitrag eingegangen. Infos über die Grouping Objects und die Möglichkeit im Hintergrund zu rendern haben wir auch näher beschrieben.

Poser - Constraint Kanäle und Objekte
In dem Beitrag „Poser – Constraint Kanäle und Objekte“ haben wir gezeigt wie ihr realistische Bewegungsabläufe erstellen könnt. Damit sind lästige und zeitraubende Keyframe-Platzierungen in den neuen Versionen von SmithMicro nicht mehr nötig. Zudem haben wir ein praktisches Tutorial dazu gepostet. Die einzelnen Schritte findet ihr im „Poser – Constraint Kanäle und Objekte“ Beitrag.

Aktuelles zu Poser
In dem Beitrag „Aktuelles zu Poser“ haben wir kurz nach unserem Relaunch unseres software3D Blogs darüber berichtet, dass wir zukünftig den Fokus zusätzlich neben CINEMA 4D und Vue auch auf Poser legen werden. Bereits da haben wir über erweiterte Renderingoptionen und Weight Map Generierungen berichtet. Auch die Tatsache das ihr jetzt knapp 3 Gigabyte an Content habt wurde im Beitrag erwähnt.

Animations test mit Poser Pro 2012
In unserem jüngsten Poser-Beitrag „Animations Test mit Poser Pro 2012“ haben wir über einen 3D Künstler berichtet der sich mit dem Walk Cycle auseinandergesetzt hat und daraus eine recht gelungene Animation geschaffen hat.

 

Ebenfalls wurde darauf hingewiesen dass wir ein deutschsprachiges Training zu Poser 7 anbieten und dass wir derzeit an einem aktuellen Training zu Poser 9 und Poser Pro 2012 arbeiten.

 

Seit knapp 2 Wochen posten wir auch täglich das „3D Picture of the Day“ auf unserer Facebook-Seite. Neben Renderings in Modo, Lightwave, Vue etc. posten wir auch Bilder von Poser. Bleibt auf dem Laufenden und besucht unseren Blog und unsere Facebook-Seite.

,

Animations Test mit Poser Pro 2012

animations-test-mit-poser-pro-2012

software3D - Animations test in Poser Pro 2012

Heute zeige ich euch eine Animation von dem YouTube Artist . Dort testet er in Poser Pro 2012 einen Bewegungsablauf mit mehreren angepassten Modellen des Typs „Victoria“ (kostenpflichtiger Charakter) in einer von ihm erstellten 3D-Szene.

Die Schattierung seiner Poser Pro 2012 Szenen passt noch nicht komplett, dies hat er aber bereits angemerkt.

Als Text hat er in YouTube hinzugefügt (auf Englisch):

Ich habe ein Problem mit den flackernden Schatten, aber ich arbeite schon daran. Ich werde verschiedene Einstellungen in der nächsten Version versuchen.

Mir persönlich ist gleich aufgefallen, dass die Kamera mitschwingt, wenn sich ein Model bewegt. Ich finde, dass dies die Szene realistisch wirken lässt. Die Umgebungsszene finde ich gut gelungen. Auch die Lichtsetzung ist gut platziert worden.

Der Drache ab Minute 0:13 ist gut modelliert worden, leider bewegt sich dieser nicht entsprechend. Die Bewegung beim Abheben wirkt unrealistisch. Ich hätte zu Beginn einen Flügelschlag oder Sprungversuch in die Luft verwendet, damit es so aussieht, als müsste sich der schwere Drache erst abstoßen, um in die Luft zu kommen.

Die Schattierung ist an einigen Stellen in der Poser Pro 2012 Animation recht hart und flackert. Dazu sage ich jetzt aber nichts weiter, da er selbst geschrieben hat, dass es noch nicht passt.

In der “Kirche” ab Minute 0:30 bewegt sich der Hintergrund nicht synchron mit der restlichen Szene. Dies lenkt etwas ab. Die Szene ist gut gelungen und die Texturen wurden passend gewählt und eingesetzt.

Die Bewegungen des 3D-Models ab Minute 0:41 wirken sehr hart und unrealistisch. Mir persönlich fehlen dabei die Körperbewegungen. Dafür passen die Bewegungen, wenn die Person nicht komplett dargestellt wird. Durch die recht dunkle Umgebung kommt der weibliche Charakter nicht richtig zur Geltung.

Die  Poser Pro 2012 Szene mit den Zahnrädern ab Minute 1:03 finde ich interessant. Leider drehen sich die Zahnräder falsch, wodurch sie ihre Funktion verlieren und nicht sinnvoll erscheinen. Meiner Meinung nach sollten sie nochmals überarbeitet werden.

Die Animation von ist recht gut gelungen. Lassen wir uns von seinem fertigen Ergebnis überraschen.

Solche Animationen könnt Ihr auch erstellen. Wenn Ihr noch Schwierigkeiten mit Poser haben solltet, bieten wir ein deutschsprachiges Poser 7 Training an. Derzeit arbeiten wir an einem aktuellen Training zu Poser 9 und Poser Pro 2012 .

Falls Ihr Animationen oder Renderings haben solltet, die Ihr gerne bewerten lassen wollt oder gerne bei uns ausstellen möchtet, könnt Ihr uns die gerne zukommen lassen. Ihr könnt eure Ergebnisse auch auf unserer Facebook Seite posten. Dort berichten wir zusätzlich über aktuelle Themen rund um 3D und wir posten täglich das “3D Picture of the Day“.

, ,

Neuheiten in Poser 9 und Poser Pro 2012

neuheiten-in-poser-pro-2012-poser-9-header

Neuheiten in Poser Pro 2012 und Poser 9 von Smithmicro

Liebe software3D Blog Leser,

heute möchte ich euch ein Demo Video zu den neuen Versionen von Poser 9 und Poser Pro 2012 zeigen. Dieses Video demonstriert die zahlreichen Funktionen und die treibende Kraft hinter den neuesten Versionen des Herstellers SmithMicro.

Die neuen Poser Versionen sind noch benutzerfreundlicher wie bisher. Wie ihr ab Minute 0:25 sehen könnt, ist das Erstellen, Anpassen und positionieren eurer 3D-Charaktere mit wenigen Klicks möglich. Ihr habt zudem auch mitgelieferte Tutorial- und Training-Videos.

Smithmicro - Poser Project Guide

Ihr findet die englischsprachigen Basic Tutorials wenn Ihr in der Dateileiste auf „Window“ klickt und dann auf „Project Manager“ auswählt. Daraufhin sollte sich ein Fenster öffnen mit „Lesson 1.1“. Mit dem Project Guide, könnt Ihr in 10 Schritten die Grundbasics über Poser lernen. Das Lernmaterial ist als Text oder als Clip vorhanden.

Wenn euch die mitgelieferten Tutorials nicht ausreichen sollten, kann ich das deutschsprachige Poser Training von software3D.de nur ans Herz legen. Das Training beruht zwar auf Poser 7, aber es warten trotzdem viele wertvolle Tipps & Tricks! Außerdem arbeiten wir gerade mit Hochdruck an einem neuen deutschsprachigen Training für Poser 9 und Poser Pro 2012.

In der Content-Bibliothek gibt es eine Vielzahl an vorgefertigten und pre-riggten Charakteren mit realistischen Bewegungsabläufen. Wenn euer Charakter z.B. wie ab Minute 0:57 zuschlägt oder spontane Bewegungen macht, könnt ihr sehen, wie sich die komplette Muskelstruktur bewegt und sich anspannt, bzw. entspannt.

Natürlich könnt ihr auch alle bereits vorgefertigten Figuren je nach Belieben anpassen und umändern. Dazu nutzt ihr dann die Full Body Morphs. Das sind Regler, die ihr anpassen könnt. Dementsprechend ändert sich dann die Poser 9 oder Poser Pro 2012 Figur.

Auch Anpassungen des Gesichtes sind mit den Face Morphs möglich, wie ab Minute 1:13 dargestellt. Ab Minute 1:24 bekommt ihr eine kurze Übersicht über den Inhalt der Content-Bibliothek.

Ihr habt neben den Bewegungsabläufen und den pre-riggten Charakteren auch eine weit umfassende Auswahl an Gesichtsausdrücken, Haare (die Haare in der Content-Bibliothek sind nur für die dazu bereitgestellten Charaktere angepasst), Accessoires, Kleidung, 3D Objekten (z.B. Tiere, Fahrzeuge, Sitzgelegenheiten, etc.), Posen, komplette Umgebungsszenen und voreingestellte Lichtquellen in der Content-Bibliothek.

Das sind insgesamt 3 GB, voll mit vorgefertigten Möglichkeiten.

Die vielen mitgelieferten Materialien erleichtern den Workflow essenziell. Diese können auch leicht angepasst und umgeändert werden.

Dann wären da auch noch die vielen Animations-Möglichkeiten. Verwendet wie ab Minute 2:13 den Talk Designer um eure Charaktere sprechen zu lassen.

Mit Poser 9 und Poser Pro 2012 können neue Audio-Formate importiert und verwendet werden.

Selbst Bewegungsabläufe lassen sich mit dem Walk Designer spielend leicht, wie ab Minute 2:19 beschrieben wird, umsetzten. Diese Funktionen sind nicht nur für Charaktere geeignet. Auch Tiere, Kreaturen und selbst Roboter können so animiert werden.

Mit dem neuen SubSurface Scattering Materialien könnt ihr realistische Renderings erstellen, wie ab Minute 2:44 gezeigt. Indirekte Beleuchtung, Lichter die auf Bilder oder HDRs aufbauen, Global Illumination und Ambient Occlusion können auch bzw. gemeinsam als Render-Option verwendet werden. Weitere neue Features und Möglichkeiten der Poser 9 und Poser Pro 2012 Version werden ab Minute 3:12 beschrieben und gezeigt. Nutzt z.B. die Grouping Objects um, wie der Name schon sagt, Gruppierungen zu erstellen und diese dann anstandslos anzupassen und zu verändern.

Mit Poser Pro 2012 könnt ihr jetzt auch via Netzwerk oder im Hintergrund rendern. Zudem könnt ihr eure Poser-Szenen jetzt als COLLADA exportieren. Dies ist mit einer Vielzahl an Programmen kompatibel und kann somit in einem weiten Spektrum eingesetzt werden.

Ich hoffe ich konnte Euch mit diesem Demo Video weiterhelfen und wünsche viel Spaß beim Anwenden.

, ,

Traumhafte Landschaften mit Vue xStream

vue-animation-header

Traumhafte Landschaften in Vue xStream

Liebe software3D-Blog Leser,

ich habe eine Animation entdeckt, die ich unbedingt mit Euch teilen möchte.

Es handelt sich dabei um einen YouTube Clip von Sswip. Leider konnte ich nicht mehr über ihn herausfinden, aber dafür weiß ich wie lange er die Animation gerendert und welche 3D Software er verwendet hat.

Mit seinem  Rechner hat er unglaubliche 862 Stunden gerendert.

Sein Rechner:

  • Intel core quad core q9950 2,8 ghz,
  • 8gb ram,
  • nvidia gtx580 DC2 + Intel core 2 duo E6750 2,6 Ghz 8gb ram,
  • ati 4870 1Gb DDR5

Bei seiner 3D Animation hat Sswip neben Vue xStream auch Poser 9, 3D MAX 2011, Maya 2011 und Adobe After Effects eingesetzt.

Zu seiner Animation kann ich sagen, dass er gute Arbeit geleistet hat. Leider wurde dieser Clip in einer niedrigen Auflösung hochgeladen, aber es beeinflusst den Betrachter nicht wirklich.

Bei Minute 0:29 finde ich den Boden zu dunkel. Die Schatten und dunklen Stellen in der Animation sind meiner Meinung nach nicht hell genug.

Von der Szene ab Minute 0:42 bin ich begeistert. Die blauen Objekte (Glühwürmer?) die sich flüssig und natürlich bewegen erfrischen die komplette Animation als Eyecatcher.

Ein Punkt der mich in der Animation von Sswip gestört hat, waren die Adlerflügel bei Minute 0:58. Die Umgebung und der Himmel passen gut. Dann kommen die Adler angeflogen und die Flügel des mittleren Vogels sehen aus, als würden sie zu wenig Unterteilungen haben. Sie wirken kantig.

Am Ende des Clips ab Minute 1:26 wird aus der Landschaft heraus gezoomt.  Aus dem Weltall sieht man schlussendlich die Erdkugel. Die Positionierung der Sonne wirkt dabei etwas fehlerhaft. Das ist mir aber erst nach 3-4 mal anschauen wirklich aufgefallen.

Schade, aber bei 862 Stunden Renderzeit, ist es verständlich, dass er das Ganze nicht noch einmal gerendert hat.

Die Animation ist eine gelungen Arbeit. Auch seine kurzen Clips, die ihr auf seiner YouTube Seite sehen könnt, sind recht gut gelungen.