Bei einem „Phong-Tag“ handelt es sich um eine kleine Hilfe die Cinema 4D bietet. Der „Phong-Tag“ ist in allen Versionen von Cinema 4D Release 12 (Prime, Broadcast, Visualize und Studio) enthalten.

Ein Phong Tag glättet die Oberfläche von 3D Objekten ohne die Geometrie zu verändern bzw. zusätzliche zu berechnen.
Alle Objekte die einen Phong Tag besitzen sind dadurch mit „Phong-Shading“ ausgestattet.

Phong Shading ist eine Methode aus der 3D-Computergrafik, um Polygon-Flächen mit Kantenschattierungen zu versehen.
Die Ergebnisse des Phong Shadings sind von der Qualität her viel besser, allerdings sind die Berechnungen einiges aufwendiger.

Bei Cinema 4D Release 12 könnt Ihr unter den Attributen „Phong- bzw. Glätten – Tags“ mehrere Sachen einstellen. Wir haben eine Grafik dazu vorbereitet:
3 Beispiele

Kleine Info: Bei diesen 3 Objekten handelt es sich um Kapseln bei denen wir, die Segmenten Anzahl verringert haben.

Bei dem ersten 3D Objekt ist der „Phong – Tag“ standardmäßig eingestellt.

Bei der zweiten Kapsel haben wir bei den „Attributen“  „Glätten bis“ auf 50° eingestellt.

Bei dem letzten Objekt haben wir den „Phong-Tag“ komplett entfernt.

Wenn Ihr z.B. mal eine sehr unförmige, kantige Form haben solltet (kommt immer wieder mal vor), so könnt ihr den „Phong-Tag“ auch manuell bei einem Objekt einfügen.

Wenn Ihr Euer Objekt auswählt und dann einen Rechtsklick macht, habt Ihr die Auswahl zwischen mehreren Optionen. Ganz oben steht „Cinema 4D Tags“. Öffnet die Gruppe und wählt ziemlich weit unten in der Auswahl den „Phong-Tag“ aus. Das 3D Objekt sollte sich danach verändert haben rein optisch:
Mit und ohne

Wir hoffen wir konnten Euch einiges zum Thema „Phong-Tag“ erklären und wünschen Euch viel Spaß beim Anwenden.