Rhino Bundle

Rhino3D - Modeling, Rendering und Animation

Sprache:
Multilingual
Lizenztyp:
Vollversion

Verfügbarkeit: lieferbar

Dieser ist ein reiner Download-Artikel. Es erfolgt kein Box-Versand. Als Download wird bei dem Produkt lediglich der Lieferweg bezeichnet. Nach der Bestellung betreuen wir Sie und müssen manuell eine Lizenz erstellen. Bitte seien Sie nicht überrascht, wenn der Download-Link und die Serien-Nummer nicht Abends oder am Wochenende nach der Bestellung sofort generiert wird. Sie erhalten alles per E-Mail.

Kurzübersicht

Modellierung / Rendering / Animation Paket

Inhalt:

Rhinoceros 3D 4.0 Vollversion

Flamingo 2.0 Vollversion

Penguin 2.0 Vollversion

Bongo 1.0 Vollversion

2.000,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Bitte konfigurieren Sie das Produkt

günstigste Konfiguration

2.000,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten


Beginnen Sie mit einer Skizze, einer Zeichnung, einem realen Modell, Scanningdaten oder einfach mit einer Idee - Rhino liefert die Werkzeuge zur exakten Modellierung Ihrer Projekte und bereitet diese für das Rendering, die Animation, den Entwurf, die Anfertigung eines Vormodells, die Analyse und die Herstellung vor.
 
Unter anderem bietet Rhino3D die folgenden Eigenschaften:

  • Unbeschränkte 3D-Freiform-Modellierwerkzeuge wie diese gibt es nur in Produkten, die zwischen 20 und 50mal teurer sind. Genaue Modellierung jeder beliebigen Form.
  • Extreme Genauigkeit. Entwerfen, Prototypanfertigung, Analysieren, Dokumentieren und Herstellen von Produkten, egal wie groß oder klein.
  • 2D-Zeichnung, Anmerkung und Illustration. Ebnet 3D-Flächen zu 2D-Mustern und unterstützt Laser-, Plasma- und Wasserstrahlschneidgeräte.
  • Organisation großer Projekte. Funktioniert sowohl mit großen Projekten wie auch mit großen Arbeitsgruppen.
  • Kompatibilität. Austausch von Dateien mit anderen Design-, Zeichnungs-, CAM-, Maschinenbau-, Analyse-, Rendering-, Animations- und Illustrationsprogrammen.
  • Lesen und Reparieren von Dateien. Repariert äußerst komplizierte IGES- und Polygonnetz-Dateien.
  • Direkte Verbindung. Unterstützt eine große Vielfalt von 3D-Digitalisierarmen, 3D-Scannern und 3D-Druckern.
  • Personalisierung. Mit den einfach erlernbaren Werkzeugen können Anwender und Software-Entwickler Rhino3D ihren besonderen Ansprüchen anpassen.
  • Kurzer Lernprozess. So einfach erlern- und bedienbar, dass Sie sich ganz auf das Design und die Visualisierung konzentrieren können.
  • Geschwindigkeit. Rhino ist schnell, auch auf einem gewöhnlichen Laptop-Computer. Keine besondere Hardware benötigt.
  • Preiswert. Handelsübliche Hardware. Kurzer Lernprozess. Preis mit dem anderer Windowsprogramme vergleichbar. Keine Kosten für die Instandhaltung. Weltweiter Support enthalten.

Details

Benutzerinterface: äußerst schnelle 3D-Grafik, unbegrenzte Ansichtsfenster, schattierte Arbeitsfenster, perspektivische Arbeitsfenster, Koordinatenausgabe, benannte Ansichten, schwebender/andockbarer Befehlsbereich, Popup-Menü der zuletzt verwendeten Befehle, anklickbare Befehlsoptionen, Befehlszeile mit Autovervollständigung, benutzerdefinierte Popup-Befehle, Popup-Ebenenmanager, Ansichten synchronisieren, Bearbeitung von Ansichten anhand einer Kamera, perspektivische Bildanpassung, konfigurierbare mittlere Maustaste, benutzerdefinierte Symbole und Arbeitsumgebungen, benutzerdefinierte Popup-Werkzeugleisten, transparente Werkzeugleisten, kontextsensitives Menü durch Drücken der rechten Maustaste, andockbare Dialogfenster, Support für mehrere Bildschirme, Kopieren mit der Alt-Taste und OpenGL-Hardware-Support mit Antialiasing.

Unterstützung und Dokumentation: Übersetztes Interface (durch Benutzer auswählbar) und Dokumentation (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Spanisch, Chinesisch und Koreanisch), ausführliche explorerähnliche Online-Hilfe, 500seitiges Benutzerhandbuch, elektronische Aktualisierungen, automatische Meldung für Service Releases, Diskussionsgruppen-Support (24x7), Telefon-Support und E-Mail-Support.

Konstruktionshilfen: Unbegrenzte Rückgängig- und Wiederholfunktionen; mehrfache Rückgängig- und Wiederholfunktionen; exakt numerische Eingabe; Einheiten einschließlich Fuß und Zoll und Brüche; .x-, .Y- und Z.-Punktfilter; Objektfang mit Identifikationsetikett; Rasterfang; Ortho; Planar; benannte Konstruktionsebenen; nächste und vorherige Konstruktionsebenen; Konstruktionsebene an Kurve orientieren; Ebenen; Ebenenfilter; Gruppen; Hintergrundbilder; Objekt verstecken/anzeigen; ausgewählte Objekte anzeigen; nach Ebene auswählen; oberstes Objekt, letztes Objekt und vorherigen Auswahlsatz auswählen; versteckte Objekte tauschen; Objekt sperren/entsperren; ausgewählte Objekte entsperren; Kontroll- und Bearbeitungspunkte ein/aus; und Punkte aus für ausgewählte Objekte.

Kurven erzeugen: Punkt, Linie, Polylinie, Polylinie auf Polygonnetz, Freiformkurve, Kreis, Bogen, Ellipse, Rechteck, Polygon, Helix, Spirale, Kegelschnittkurve, True-Type-Text, Punktinterpolation, Kontrollpunkte (Scheitelpunkte), Skizze.

Kurven aus anderen Objekten erzeugen: durch Punkte, durch Polylinie, verlängern, verrunden, fasen, versetzen, überblenden, aus 2 Ansichten, Querschnittsprofile, Schnittpunkt, Konturkurve auf NURBS-Fläche oder -Polygonnetz, Schnittkurve auf NURBS-Fläche oder -Polygonnetz, Begrenzung, Silhouette, isoparametrische Kurve extrahieren, Projektion, ziehen, skizzieren, Drahtgitter, Trimmkante abtrennen, 2D-Zeichnungen mit Bemaßungen und Text, abwickelbare Flächen ebnen, Punkte extrahieren.

Kurven bearbeiten: Kontrollpunkte, Bearbeitungspunkte, Leitlinien, glätten, verschleifen, Grad ändern, Knoten hinzufügen/entfernen, Knicke hinzufügen, neu aufbauen, neu anpassen, anpassen, vereinfachen, Wichtung ändern, periodisch machen, Endausbuchtung anpassen, Naht anpassen, an Kante ausrichten, in Bogen umwandeln, eine Polylinie oder Liniensegmente.

Flächen erzeugen: aus 3 oder 4 Punkten, aus 3 oder 4 Kurven, aus planaren Kurven, aus Kurvennetzwerk, Rechteck, verformbare Ebene, extrudieren, Fläche zwischen Kurvenparallelen erzeugen (Band), Loft mit geraden Abschnitten, Loft mit Übereinstimmung der Tangentialität, entwickelbares Loft, Aufziehen entlang einer Leitkurve mit Kantenübereinstimmung, Aufziehen entlang zwei Leitkurven mit Kantenstetigkeit, rotieren, Rotation um Leitkurve, überblenden, Füllfläche, spannen, Punktraster, Höhenfeld, verrunden, fasen, versetzen, Ebene durch Punkte, True-Type- und Unicode- (double-byte) Text.

Flächen bearbeiten: Kontrollpunkte, Leitlinien, Grad ändern, Knoten hinzufügen/entfernen, anpassen, verlängern, vereinigen, verbinden, Trimmung aufheben, Fläche mit isoparametrischen Kurven teilen, neu erstellen, einschrumpfen, periodisch machen, boolsche Operationen (Vereinigung, Differenzmenge, Schnittmenge), abwickelbare Flächen abwickeln, entlang Kurve auf Fläche anordnen.

Volumenkörper erzeugen: Quader, Kugel, Zylinder, Rohr, Rohr an Kurve, Kegel, Kegelstumpf, Ellipsoid, Ring, planare Kurve extrudieren, Fläche extrudieren, Deckfläche auf planare Öffnungen setzen, Flächen verbinden, TrueType-Text.

Volumenkörper bearbeiten: Kanten verrunden, Fläche lösen, boolsche Operationen (Vereinigung, Differenz, Schnitt).

Polygonnetze erzeugen: aus NURBS-Flächen, aus geschlossener Polylinie, Polygonfläche, Ebene, Quader, Zylinder, Kegel und Kugel.

Polygonnetze bearbeiten: zerlegen, verbinden, verschweißen, Normalen vereinheitlichen, an Fläche anwenden, Polygone reduzieren.

Bearbeitungswerkzeuge: ausschneiden, kopieren, einfügen, löschen, Duplikate löschen, verschieben, drehen, spiegeln, skalieren, dehnen, ausrichten, anordnen, verbinden, trimmen, teilen, zerlegen, verlängern, verrunden, fasen, versetzen, verdrehen, verbiegen, verjüngen, scheren, ausrichten, planares Objekt auf Kurve ausrichten, einer Kurve entlang gleiten, glätten, projizieren, Objekteigenschaften.

Anmerkungen: Pfeile, Punkte, Bemaßungen (horizontal, vertikal, ausgerichtet, rotiert, radial, Durchmesser, Winkel), Textblöcke, Entfernung versteckter Linien, Unicode-Unterstützung (double-byte) für Text, Bemaßungen und Anmerkungen. Bemaßungen in perspektivischen Ansichten werden unterstützt.

Analyse: Punkt, Länge, Abstand, Winkel, Radius, Begrenzungsrechteck, Normalenrichtung, Flächeninhalt, Flächenmittelpunkt, Flächenmomente, Volumen, Volumenmittelpunkt, Volumenmomente, Hydrostatik, Flächenkrümmung, geometrische Stetigkeit, Abweichung, nächstgelegener Punkt, Krümmungsanzeige auf Kurven und Flächen, offene Kanten, funktionierende Ansichtsfenstermodi für Flächenanalyse (Entformungswinkel, Lichtlinien, Umgebungstextur mit Flächenfarbüberblendung, Kanten anzeigen, offene Kanten anzeigen, gaußsche Krümmung, mittlere Krümmung und minimaler oder maximaler Krümmungsradius).

Rendering: schattieren, schattieren (OpenGL), ausgewählte Objekte schattieren, Raytrace rendern (mit Texturen, Reliefs, Glanzlichtern, Transparenz, Spotlichtern mit Hotspot, Winkel und Richtungskontrolle, Punktlichtern, Richtungslichtern, linearen Lichtern und Schatten und benutzerdefinierter Auflösung), Rendervorschau (OpenGL), Rendervorschau ausgewählter Objekte, Drehscheibe, RIB-Export, POV-Export, Unterstützung für Render-Plug-ins, Einstellungen in Datei gespeichert.

Unterstützte Dateiformate: DWG/DXF(AutoCAD 200x, 14, 13 und 12 ), SAT (ACIS, nur Export), DGN, FBX, X_T (Parasolid, nur Export), 3DS, LWO, STL, SLC, OBJ, AI, RIB, POV, UDO, VRML, BMP, TGA, CSV (Exporteigenschaften und Hydrostatik), unkomprimierte TIFF, STEP, VDA, GHS, GTS, KML, PLY, SketchUP, SolidWorks.

IGES (Alias, Ashlar Vellum, AutoFORM, AutoShip, Breault, CADCEUS, CAMSoft, CATIA, Cosmos, Delcam, EdgeCAM, FastSurf, FastSHIP, Integrity Ware, IronCAD, LUSAS, Maya, MAX 3.0, MasterCAM, ME30, Mechanical Desktop, Microstation, NuGraf, OptiCAD, Pro/E, SDRC I-DEAS, Softimage, Solid Edge, SolidWorks, SUM3D, SURFCAM, TeKSoft, Unigraphics), NASA GridTool, Yamaha ESPRi, Tebis.

Dateiverwaltung: Anmerkungen, Vorlagen, Dateien vereinigen, ausgewählte Objekte exportieren, kompakt speichern, inkrementell speichern, Vorschau einer Bitmapdatei, Vorschau einer Rhino-Datei, mit Ursprungspunkt exportieren, Arbeitsgruppen, Blöcke, Dateikomprimierung für Polygonnetze und Vorschaubild, Datei via E-Mail senden.

Mehrplatz-Lizenzmanager

Plug-ins: Das Rhino SDK enthüllt die meisten internen Rhino-Vorgänge und macht es möglich, dass Drittentwickler Plug-ins und Add-ons erzeugen. Das I/O Werkzeugkit mit Quellcode ist auf der openNURBS-Webseite erhältlich.

Scripting: VBScript-Support enthüllt die meisten internen Rhino-Vorgänge und macht es möglich, Scripts zu entwickeln.

Das RhinoScript ActiveX Objekt kann von vielen verschiedenen Programmiersprachen, einschließlich Visual Basic, Microsoft Word VBA und Excel VBA verwendet werden.

Rhino kann im Hintergrund anhand einer Applikation via RhinoScript ActiveX Objekt funktionieren.

Unterstützung für 3D-Digitalisierer: MicroScribe, FaroArm und Romer/Cimcore.

Eingabegeräte: Support für SpaceBall und SpaceMouse.


*NURBS (Non-Uniform Rational B-Splines) sind mathematische Kurven, die beliebige Formen von einfachen 2D-Linien, -Bögen oder -Rechtecken bis hin zu hoch komplexen organischen 3D-Freiformflächen und -Volumenkörpern darstellen können. Aufgrund ihrer Flexibilität und Genauigkeit können NURBS-Modelle in allen Prozessen von Illustration und Animation bis hin zur Fertigung verwendet werden.

 

Rhino läuft auf normalen Windows Desktop- und Laptop-Computern, mit:

Hardware:

  • Pentium, Celeron oder höherer Prozessor.
  • 200 MB Speicherplatz.
  • 512 MB RAM. 1GB oder höher werden empfohlen.
  • OpenGL Grafikkarte empfohlen.
  • IntelliMouse empfohlen.
  • 3D-Digitalisierer optional.
  • 3D-Drucker optional.

Betriebssysteme:

  • Rhino 4.0 läuft nur unter Windows 2000, XP Pro, XP Home, Vista* und Windows 7* einschließlich Intel Mac mit BootCamp oder Parallels.
    *Erfordert Rhino 4.0 Service Release 1 oder höher.
  • Rhino 4.0 läuft nicht unter Windows NT, 95, 98 oder ME.
  • Natives Windows x64 wird nicht unterstützt und wird es nicht, bis die nötigen Entwicklungswerkzeuge und Bibliotheken erhältlich sind. Eine kostenlose Service Release wird sobald wie möglich nach der Erscheinung von Rhino 4.0 erhältlich sein. Rhino 4.0 läuft als 32-bit Applikation auf Windows x64.
  • Rhino 4.0 läuft nicht nativ auf Mac OS X, ist aber in Entwicklung.
  • Rhino 4.0 läuft nicht nativ auf Linux oder anderen Betriebssystemen, die oben nicht genannt werden.

Fragen zu Rhino3D - Modeling, Rendering und Animation

Es wurden noch keine Fragen gestellt

Stellen Sie Ihre Frage

SERVICES >> Alle

Unser 3D Blog

Mit unserem regelmäßigen 3D-Blog stellen wir 3D-Artists, Tutorials, Tests, Showreels und 3D-News aus der ganzen 3D Welt vor.

3D News und Tutorials im Blog

Schulungen

Unsere Schulungskonzepte sind lösungsorientiert und zeigen Ihnen einen praxisorientierten Workflow zu etablieren. Gern auch in individuellen Spezialtrainings und/oder auch on the job!

individuelle 3D Schulungen
Herzlich willkommen
Kundenbereich
Riesige Auswahl an Hard- und Software Deutschsprachiger Support unter: info@software3D.de Verkauf auf Rechnung für Bildungseinrichtungen Sichere und flexible Zahlung im geprüften Shop
0
 
Newsletter
Direkte Produktauswahl