Einige Wochen saß unser Team von software3D.de an einem Projekt, das jetzt das Licht der Welt erblickt: das lang ersehnte, erste und einzige deutschsprachige Poser 9 und Poser Pro 2012 Training ist fertig gestellt, befindet sich momentan im Presswerk und wird aller Voraussicht nach ab dem 12. März verschickt. Die Vorbestellungen laufen allerdings seit gestern.

Wenn man für ein Allround-Progamm wie 3ds Max oder CINEMA 4D eine Charakter-Animation benötigt, setzen Profis verstärkt auf Poser. Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Poser eine der besten Lösungen für Charakter Animationen ist. Um einen ersten Enblick in das Programm zu bekommen und die ersten Schritte zu lernen, haben wir uns entschloßen, nach dem Erfolg unseres Poser 7 Trainings, ein weiteres Poser Training für unsere Kunden zu entwickeln.

Das beste Beispiel wie wichtig eine gute Figur sein kann, ist CINEMA 4D Release 13. In der aktuellen Version von C4D ist eine neue Funktion beinhaltet, mit der man Charaktere selbst riggen kann. Lernt im Training mit Poser umzugehen und die Figur dann später in anderen 3D Programmen zu laden und weiter zu bearbeiten.

Poser gehört nun schon seit 18 Jahren zur 3D Welt.

Im neuen deutschsprachigen Training werden zu Beginn erst einmal der Arbeitsbereich und die Bearbeitungswerkzeuge erklärt. Die Kamerabedienung wird behandelt, ebenso wie Lichter und deren Einstellungsmöglichkeiten.

Poser 9 und Poser Pro 2012 Training

Abgesehen von den Grundlagen werden auch alle Menüs und deren einzelne Optionen erklärt. Damit bekommt ihr vorab ein Gespür für die Figurengestaltungssoftware und wisst wie Poser 9 und Poser Pro 2012 grundsätzlich funktionieren.

Dieses umfassende Training bietet alles was ein Einsteiger benötigt, um schnell, sicher und einfach an sein Ziel zu kommen.

Wenn man von Poser spricht, denkt man an die umfangreichen Möglichkeiten, realistische Charaktere mit ausdrucksvollen Details zu erstellen und zu animieren. Auch dies wird im Training behandelt. Dazu werden der Gesichtseditor und Haareditor umfangreich vorgestellt.

Gesichtseditor in Poser 9

 

Das neue Training, ist in 5 Bereiche unterteilt:


Interface

Einführung; Bearbeitungswerkzeuge; Kamerabedienung; Lichter; Sonstiges

Die Menüs

File; Edit; Figure; Object; Display; Render; Window; Scripts; Help

Der Materialraum

Für Einsteiger; Für Fortgeschrittene; Materialeistellungen

Der Face-Editor-Raum

Der Haar-Raum

Das Projekt


Das Training ist für Poser 9 und Poser Pro 2012 optimiert, aber worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen Poser 9 und Poser Pro 2012?

Der Unterschied zwischen Poser 9 und Poser Pro 2012 besteht, darin dass Poser Pro 2012 das Plugin „Poser Fusion“ beinhaltet, mit dem man Poser Szenen direkt in den gängigen 3D Allroundern C4D, 3ds Max , Maya und Lightwave bearbeiten kann. Zusätzlich gibt es ein paar Features für die professionelle Arbeit mit diesen Programmen, wie der Datenexport in das Format COLLADA, volle 64- Bit Unterstützung, Netzwerk-Rendering oder den Export in PSD-Layer für Photoshop.

 

Poser Training kann jetzt schon vorbestellt werden! Die Lieferung erfolgt dann ab dem 12. März 2012.

Alle weitere Informationen zum Training findet ihr auf software3D.